Spanier siegt vor Geschke und übernimmt Führung

Tirreno-Adriatico: Contador landet einen Doppelschlag

Foto zu dem Text "Tirreno-Adriatico: Contador landet einen Doppelschlag"
Alberto Contador (TinkoffSaxo) gewinnt die 4. Etappe von Tirreno-Adriatico | Foto: Cor Vos

16.03.2014  |  (rsn) - Alberto Contador (Tinkoff Saxo) hat auf der 5. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico erfolgreich zum großen Schlag ausgeholt. Der Spanier gewann am Sonntag nach einer Attacke am vorletzten Berg die 192 Kilometer lange Etappe von Amatrice hinauf zur bis zu 30 Prozent steilen Mauer von Guardiagrele als Solist mit fünf Sekunden Vorsprung auf den Berliner Simon Geschke (Giant-Shimano).

Mit seinem dritten Saisonsieg übernahm Contador auch die Gesamtführung vom früh abgehängten Polen Michal Kwiatkowski (Omega Pharma Quick Step). Rang drei in der Tageswertung ging an den US-Amerikaner Ben King (Garmin-Sharp/+0:45).

Vierter wurde der Australier Adam Hansen (Lotto Belisol/+1:01), gefolgt vom Franzosen Jean-Christophe Peraud (Ag2r/+1:26) und dem Italiener Giampaolo Caruso (Katusha/+1:39). Der Tscheche Roman Kreuziger (Tinkoff Saxo) belegte Rang sieben vor dem Italiener Domenico Pozzovivo (Ag2r) und dem Kolumbianer Julian Arredondo (Trek), die alle 1:42 Minuten Rückstand hatten.

Die Top Ten komplettierte der Italiener Rinaldo Nocentini (Ag2r), der wie der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) als Elfter ebenfalls 1:42 Minuten zurücklag.

In der Gesamtwertung führt Contador vor den letzten beiden Etappen mit deutlichen 2:08 Minuten Vorsprung auf Quintana und 2:15 Minuten auf Kreuziger.. Arredondo ist mit 2:39 Rückstand Vierter vor Peraud, der eine weitere Sekunde zurückliegt. Dahinter folgen der Spanier Mikel Nieve (Sky/+2:50) und Daniel Moreno (Katusha/+2:51), Pozzovivo (+2:56) und Caruso (+2:58) auf den Plätzen sechs bis n eun.

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine