ASO stellt Strecke vor

3. Arctic Race of Norway: Für jeden was dabei

Foto zu dem Text "3. Arctic Race of Norway: Für jeden was dabei"
Das Logo des Arctic Race of Norway | Foto: A.S.O.

08.01.2015  |  (rsn) – Die 3. Auflage des Arctic Race of Norway führt vom 13. bis zum 16. August über vier Etappen und halt nach Angaben der Organisatoren der ASO für jeden Fahrertyp etwas bereit. Gestartet wird das Rennen, das vom Radsportweltverband UCI in diesem Jahr zu 2.HC hochgestuft wurde, mit einer 210 Kilometer langen Etappe mit Start und Ziel in Harstadt 250 Kilometer nördlich des Polarkreises.

Hier sicherte sich der mittlerweile zurückgetretene Thor Hushovd, der am Donnerstag als Ehrengast bei der Streckenpräsentation dabei war, vor zwei Jahren am letzten Tag der Premiere des Arctic Race of Norway mit seinem zweiten Etappenerfolg den Gesamtsieg. Das Finale führt auch dismal wieder auf den letzten 800 Metern mit einer durchschnittlichen Steigung von sechs Prozent bergan und begünstigt die sprintstarken Klassikerspezialisten.

Die 2. Etappe führt ins Landesinnere, wobei das Feld auf dem Weg nach Setermoen drei Kilometer vor dem Ziel eine Militärbasis durchquert, ehe die Sprinter zum Zug kommen werden. Tags darauf folgt die Königsetappe, die mit einer 100 Kilometer langen Runde auf der Insel Senja beginnt, ehe es im zweiten Teil des 175 Kilometer langen Abschitts dann zur Sache geht. Die Etappe endet in Målselv mit einer Bergankunft am Ende einer 3,5 Kilometer langen und im Schnitt sechs Prozent steilen Kletterpartie.

Die 160 Kilometer lange Schlussetappe wird um die Hafenstadt Narvik ausgetragen, wo auf dem abschließenden Rundkurs ein 2,5 Kilometer langer und sechs Prozent steiler Anstieg vier Mal bewältigt werden muss.

Die Etappen:
1. Etappe, 13. August: Harstad – Harstad, 210 km
2. Etappe, 14. August: Evenskjer – Setermoen, 155 km
3. Etappe, 15. August: Senja (Finnsnes) – Målselv (Alpine Village), 175 km
4. Etappe, 15. August: Narvik – Narvik, 160 km

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine