Ergebnismeldung 73. Paris-Nizza

Porte erobert zum Finale am Col d´Éze das Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Porte erobert zum Finale am Col d´Éze das Gelbe Trikot"
Richie Porte (Sky) hat zum zweiten Mal nach 2013 die Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. | Foto: Cor Vos

15.03.2015  |  (rsn) - Richie Porte (Sky) hat zum zweiten Mal nach 2013 die Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Der 30 Jahre alte Australier verbesserte sich mit einem überlegenen Sieg im abschließenden Bergzeitfahren von Nizza hinauf zum Col d’Éze noch vom zweiten auf den ersten Rang der Gesamtwertung. Porte benötigte auf regennasser Straße für die bergan führenden 9,6 Kilometer 20:23 Minuten und war damit 13 Sekunden schneller als der Slowene Simon Spilak (Katusha). Rang drei ging an den Portugiesen Rui Costa (Lampre-Merida/+0:24), gefolgt vom deutschen Tony Martin (Etixx-Quick-Step/+0:29).

Im Gesamtklassement lag Porte nach acht Etappen der 73. Auflage von Paris-Nizza jeweils 30 Sekunden vor den zeitgleichen Kwiatkowski, Spilak und Costa. Der Franzose Tony Gallopin (Lotto Soudal), der im Gelben Trikot des Spitzenreiters in das Zeitfahren gegangen war, fiel noch auf den sechsten Platz zurück.

Michael Matthews (Orica-GreenEdge) holte sich das Punktetrikot, der Belgier Thomas de Gendt (Lotto Soudal) stand bereits vor der Etappe als Gewinner des Bergtrikots fest.

Tageswertung:
1. Richie Porte (Sky)
2. Simon Spilak (Katusha) + 0:13
3. Rui Costa (Lampre-Merida) + 0:24
4. Tony Martin (Etixx-Quick-Step)  +0:29
5. Michal Kwiatkowski (Etixx-Quick-Step) s.t.
6. Andrew Talansky (Cannondale-Garmin) +0:37
7. Geraint Thomas (Sky) +0:39
8. Ion Izaguirre (Movistar) + 0:50
9. Tim Wellens (Lotto Soudal) + 0:54
10. Gorka Izaguirre (Movistar) + 0:55

Gesamtwertung:
1. Richie Porte (Sky)
2. Simon Spilak (Katusha) + 0:30
3. Michal Kwiatkowski (Etixx-Quick-Step) s.t.
4. Rui Costa (Lampre-Merida)
5. Geraint Thomas (Sky) +0:41

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine