Heute kurz gemeldet

Sturz in Utah: Doch kein Schlüsselbeinbruch bei Busche

Foto zu dem Text "Sturz in Utah: Doch kein Schlüsselbeinbruch bei Busche"
Matthew Busche (Trek) muss die Tour of Utah aufgeben. | Foto: Cor Vos

06.08.2015  |  (rsn) – US-Champion Matthew Busche muss nach dem Massensturz, der bei der Tour of Utah gestern rund 20 Fahrer zu Boden zwang, das Rennen aufgeben. Wie sein Trek-Team meldete, bestätigte sich aber der erste Verdacht auf Schlüsselbeinbruch nicht, so dass der US-Amerikaner wie geplant Ende des Monats bei der USA Pro Challenge in Colorado wird starten können. Busche hatte auf einer Abfahrt bei Tempo 80 das Rad seines Teamkollegen Fränk Schleck touchiert und war dadurch zu Fall gekommen. Der Luxemburger blieb auf dem Rad und kam mit dem Schrecken davon.

+++

William Clarke wird nah vier Jahren das Orica-GreenEdge-Team verlassen. Wohin der Gewinner der Bergwertung der Vuelta a Espana 2012 wechseln wird, steht laut cyclingnews.com aber noch nicht fest. Der 29-jährige Australier, der nach eigenen Angaben eine Luftveränderung sucht, wurde bereits mit BMC, Trek, Astana und IAM in Verbindung gebracht, doch wie sein Agent mitteilte, sei noch kein Vertrag unterschrieben.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine