Ergebnismeldung Impanis - van Petegem

Sean de Bie nutzt die Streckenkenntnis

Foto zu dem Text "Sean de Bie nutzt die Streckenkenntnis"
Sean de Bie. | Foto: Cor Vos

19.09.2015  |  (rsn) - Sean de Bie (Lotto Soudal) hat die belgischen Primus-Classic Impanis - Van Petegem (199,2 km) zwischen Brakel und Haacht gewonnen.

Der Belgier hatte sich 2,6 Kilometer vor dem Ziel aus dem Hauptfeld abgesetzt. Der Niederländer Floris Gerts (BMC) konnte dem U23-Europameister von 2013 kurz folgen. Doch als de Bie 1,6 km vor dem Ziel das Tempo noch mal forcierte war Gerts geschlagen. „Ich kannte die letzten drei Kilometer und wusste, dass Gerts mir folgt. Da sagte ich mir: 'alles oder nichts' und habe alles gegeben", erzählte de Bie hinterher glücklich im Ziel.

Gerts wurde schließlich noch von Dimitri Claeys (Verandas Willems Cycling Team) eingeholt, der ebenfalls auf den letzten eineinhalb Kilometern dem von Lotto Soudal kontrollierten Peloton entfliehen konnte. Für Danny von Poppel (Trek) blieb nur Platz vier vor Jempy Drucker (BMC).

Eine vierköpfige Ausreißergruppe mit Alessandro De Marchi (BMC), David De La Cruz (Etixx-QuickStep), Julien Morice (Europcar) und Brian Van Goethem (Roompot) hatte sich schon kurz nach dem Start abgesetzt. Doch sechs Kilometer vor dem Ziel waren sie eingeholt worden und de Bie konnte seine entscheidende Attacke setzen.


Endstand:
1. Sean de Bie (Lotto Soudal)
2. Dimitri Claeys (Verandas Willems Cycling Team)
3. Floris Gerts (BMC)
4. Danny van Poppel (Trek)
5. Jean-Pierre Drucker (BMC)
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine