Etixx-Chef Patrick Lefevere:

„Wir werden das Beste von Marcel Kittel noch sehen!"

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "„Wir werden das Beste von Marcel Kittel noch sehen!
Patrick Lefevere hat mit der Verpflichtung von Marcel Kittel einen Cuop gelandet. | Foto: Cor Vos

05.10.2015  |  (rsn) - Der Poker um Marcel Kittel ist beendet. Wie radsport-news.com schon Samstag ankündigte, wurde der Top-Sprinter heute beim Team Etixx-Quick-Step-Team als Neuzugang für nächste Saison vorgestellt. Der 27-jährige Arndstädter unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag.

„Wir freuen uns auf Marcel. In den letzten Jahren zeigte er eine unglaubliche Geschwindigkeit, die ihn zu einem der besten Sprinter der Geschichte des Sports macht", erklärte Teamchef Patrick Lefevere und versprach: „Als Team werden wir unser Bestes geben, um ihn wieder in Top-Form zu bringen. Dafür werden wir eine Gruppe von Fahrern um ihn herum aufbauen. Wir sind sicher, dass wir gemeinsam große Ziele erreichen können, und dass wir das Beste von Marcel Kittel noch sehen werden."

Nach dem katastrophalen Jahr 2015 beim deutschen Team Giant-Alpecin, wo er nach einer schweren Virus-Erkrankung im Frühjahr nicht mehr die Form der vergangenen beiden Jahre erreichte, die ihm acht Etappensiege bei der Tour einbrachten, war Kittel auf der Suche nach einem anderen Umfeld, um wieder in  Tritt zu kommen.

Das hat er nun bei Etixx- Quick Step gefunden, wo er die Nachfolge von  Mark Cavendish (zu MTN-Qhubeka) antreten wird. Etixx-Quick-Stepp hatte bereits dem Briten einen gut funktionierenden Sprintzug zur Seite gestellt. Verantwortlich für Cavendishs Erfolge war auch Rolf Aldag, der schon als Profi Erik Zabel im Kampf um Etappensiege unterstützte. Nach seiner erfolgreichen Zeit als Teamchef bei HTC-Highroad wechselte der Ahlener nach Belgien, wo er Etixx-Quick-Step mit seinem reichhaltigen Wissen zur Seite steht. Nun kann Aldag Kittel helfen, in die Erfolgsspur zurückzukehren.

„Ich möchte dem Team für das Vertrauen danken, das es in mich setzt und dass es mich in diesem neuen Kapitel meiner Karriere unterstützt", so Kittel auf der Homepage seiner neuen Mannschaft. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen beim Team Etixx-Quick Step, das ich als eine der besten Mannschaften der Welt betrachte."

Um für die Belgier starten zu können, verzichtet Kittel nach Angaben der dpa sogar auf eine Viertelmillion Euro Gehalt. Das ist ihm der Wechsel wert. Kittel lobte Etixx für seine professionellen Strukturen und freut sich auf Tony Martin: „Tony ist einer meiner besten Freunde im Radsport. Wir fuhren zusammen als wir jünger waren, und ich kann es nicht erwarten, es jetzt wieder auf Profi-Niveau zu tun."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine