Auktion am 9. Dez. - Räder, Trikots, Gemälde und mehr von Mercatone Uno

Pantani-Memorabilien aus dem M-1-Museum unterm Hammer

Foto zu dem Text "Pantani-Memorabilien aus dem M-1-Museum unterm Hammer"
Giò di Batte (* 1944): Pantani e Armstrong sul Mont Ventoux | Foto: astebolaffi.it

07.12.2020  |  Pflicht-Termin für alle Sammler italienischer Radsport-Memorabilien: Das Bianchi-Rad, das Marco Pantani bei der Tour de France 2000 fuhr, als er auf der epischen Etappe am Mont Ventoux Lance Armstrong besiegte, wird übermorgen versteigert. Etwas Spielgeld sollte man dazu aber übrig haben: Der Schätzpreis liegt zwischen 25.000 und 30.000 Euro.

Dieses Rad und ein ähnliches, das Pantani bei den Olympischen Spielen 2000
in Sydney nutzte, dazu mehrere vom "Piraten" signierte Trikots, Pokale und Radsport-Gemälde, teilweise mit Pantani als Motiv, werden am Mittwoch (9. Dez.) in Mailand und über das Internet versteigert. Die Stücke werden vom Auktionshaus Aste Bolaffi im Rahmen einer Auktion von Sport-Memorabilien aufgerufen.

Alle Objekte stammen aus dem Museo Mercatone Uno. Die italienische Haushaltswaren-Kette hat Pantani während eines Großteils seiner Karriere gesponsert, ist aber vor kurzem in Konkurs gegangen; die Museumsstücke werden aus der Konkursmasse versteigert. Die beiden Pantani-Fahrräder sind in den Farben schwarz und celeste gehalten; das Ventoux-Rad mit etwas Pink am Hinterbau, passend zu den rosa Trikots von Mercatone Uno.

Ein wenig Hintergrund zum Ventoux-Rad:
Lance Armstrong hatte ja immer behauptet, er habe Marco Pantani die Etappe am Mont Ventoux 2000 geschenkt - aber das hat ihr ohnehin schon angespanntes Verhältnis nur noch verschlimmert. Armstrong erinnerte sich in einem Interview zum zehnten Jahrestag von Pantanis Tod: "Ich sagte ihm in meinem beschissenen Italienisch: 'Du kannst den Sieg haben'. Er verstand: 'Du musst schneller fahren.` Aber mein Italienisch war wirklich schlecht, und wir waren schnell genug, glauben Sie mir. Was passierte, hat mir nichts geholfen, und von da an war nichts mehr wie vorher."

Das zweite Rad fuhr Pantani bei den Olympischen Spielen in Sydney im Sommer 2000, als er für das fünfköpfige italienische National-Team im Straßenrennen an der Seite von Michele Bartoli, Paolo Bettini, Danilo di Luca und Francesco Casagrande fuhr. Auch dieses Rad wird auf 25 000 bis 30 000 Euro geschätzt.

Zu den weiteren Auktions-Objekten gehören
ein Gelbes Trikot von der Tour de France 1998 und zwei Rosa Trikots vom Giro d'Italia, alle von Pantani signiert, sowie diverse Gemälde von verschiedenen Künstlern, die Radsport-Themen, und teilweise Marco Pantani als Motiv haben.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Aste Bolaffi spa
Via Cavour, 17/F
10123 Turin

Fon: 0039/ 110/ 199 101

E-Mail: info@astebolaffi.it
Internet: astebolaffi.it

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)