CPA und AIGCP einigen sich nach dreijähriger Pause

Ab 2024 neuer Mindestlohn für die Männer

Von Sebastian Lindner

Foto zu dem Text "Ab 2024 neuer Mindestlohn für die Männer "
| Foto: Cor Vos

05.12.2023  |  (rsn) – Seit 2020 stagnierte der Mindestlohn für Radprofis, doch zur neuen Saison geht es wieder aufwärts. Ab dem 1. Januar 2024 gelten neue Untergrenzen für alle Fahrer, die bei einem World- oder ProTeam unter Vertrag stehen. Ex-Profi Adam Hansen als Präsident der Fahrergewerkschaft CPA und Richard Plugge in gleicher Funktion beim Interessenverband der Profiteams AIGCP haben eine entsprechende Vereinbarung unterschrieben.

Dementsprechend bekommen Neo-Profis bei einem ProTeam ab 2024 mindestens 28.191 Euro jährlich. Für die etablierteren Fahrer sind es mindestens 33.707 Euro. In der WorldTour gelten andere Zahlen: Neos haben mindestens 34.020 Euro zu verdienen, alle anderen 42.047 Euro.

Das sind die Zahlen für die bei den Teams angestellten Fahrer. Die Richtlinien der UCI sehen zudem das Modell der Selbstständigkeit vor, das nach CPA-Angaben ähnlich stark genutzt werden soll wie bei Angestellten-Verhältnissen. Für die Selbständigen sind 164 Prozent der Gehälter der Angestellten zu zahlen, also gut anderthalb Mal so viel. Für den Neo-Profi im ProTeam macht das beispielsweise mindestens 46.234 Euro, für einen Nicht-Neo in der WorldTour 68.957 Euro.

2025 gibt es nochmal fünf Prozent mehr

Das Abkommen wurde über zwei Jahre geschlossen. 2025 sollen sich alle Zahlen um fünf Prozent erhöhen. Die Vereinbarung ersetzt eine Regelung, die zum 1. Januar 2018 in Kraft trat. Damals wurden unter anderem die Mindestlöhne für die nächsten drei Jahre festgelegt. 2020 verdienten die Profi der ProTeams mindestens 32.102 Euro (Neos 26.847 Euro), in der WorldTour 40.045 Euro (Neos 32.400 Euro).

Im Frauenbereich regelt die UCI die Mindest-Verdienstmöglichkeiten der Profis. Dort wurde Ende letzten Jahres eine Regelung eingeführt, die den Frauen 2025 ein Gehalt von mindestens 38.000 Euro garantiert. In dieser Saison lag der Mindestwert bei 32.102 Euro und damit der Summe, die Männer im Pro-Bereich ebenfalls verdienen.

Weitere Radsportnachrichten

01.03.2024Pogacar aus dem Stand zum zweiten Strade-Triumph?

(rsn) – So spät wie noch nie in seiner bisherigen Profikarriere startet Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) in die Saison. Bei der 18. Strade Bianche (1.UWT) wird der Slowene am Samstag sein sechstes

01.03.2024Alle Aufgebote für die 18. Strade Bianche

(rsn) – Obwohl am Samstag die erst 18. Ausgabe der Strade Bianche (1.UWT) ansteht, gehört das spektakuläre Eintagesrennen über die weißen Schotterpisten der Toskana bereits zu den Klassikern des

01.03.2024Nachwuchsfahrer aus Valverdes Team tödlich verunglückt

(rsn) – Der 18-jährige Spanier Juan Pujalte ist bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen. Das bestätigte sein Valverde Team-Ricardo Fuentes. “Ich bin am Boden zerstört über den Tod von J

01.03.2024Diesmal ein Duell Evenepoel gegen Roglic?

(rsn) - Am Sonntag beginnt in Les Mureaux, einem Vorort der französischen Hauptstadt, die 82. Ausgabe von Paris-Nizza (2.UWT). Eine Woche später endet die Fernfahrt wie gewohnt auf der Promenade de

29.02.2024Von Van Aert bis Pidcock: Die Großen schlugen zu

(rsn) - Erstmals 2007 ausgetragen, hat sich Strade Bianche zu einem der Highlights im UCI-Kalender entwickelt. Seit 2017 gehört das spektakuläre italienische Eintagesrennen über die Schotterpisten

29.02.2024Die Aufgebote für die 10. Strade Bianche Donne

(rsn) – Wenn am Fortezza Medicea vor den Toren der Altstadt von Siena am Samstag um 9:30 Uhr der Startschuss zur 10. Auflage der Strade Bianche Donne fällt, machen sich 24 Teams mit je sechs Fahrer

29.02.2024Auf zweimal Schachmann folgten Roglic und Pogacar

(rsn) - Mit dem 82. Paris - Nizza (3. – 10. März / 2.UWT) nimmt die europäische Straßensaison so richtig Fahrt auf und bietet den Topstars Chancen zu einem ersten Schlagabtausch. Durch die Herei

29.02.2024Katalonien-Rundfahrt erneut mit drei Bergankünften

(rsn) – Auch in diesem Jahr wird die Katalonien-Rundfahrt (2.UWT) wieder eine Angelegenheit für die Kletterspezialisten. Wie die Organisatoren bei der Streckenpräsentation der 103. Ausgabe des spa

29.02.2024Polizei identifiziert Becherwerfer vom Omloop Het Nieuwsblad

(rsn) – Erneut gibt es Ärger wegen des Verhaltens von Fans entlang der Rennstrecke. Nachdem ein Zuschauer während des Omloop Het Nieuwsblad (1.WWT) einen Becher mit Flüssigkeit in eine Gruppe um

29.02.2024Amstel Gold Race: Wird Dumoulin van Vliets Nachfolger?

(rsn) – Leo van Vliet wird 2026 als Renndirektor des Amstel Gold Race (1.UWT) zurücktreten. “Dies wird mein 28. Amstel Gold Race sein“, sagte der 68-jährige Niederländer in der RTL-Talkshow '

28.02.2024Umag: Entweder lag einer auf dem Boden oder saß in den Büschen

(rsn) – Für viele Teams war die Trofej Umag (1.2) das erste Saisonrennen, so auch für Santic – Wibatech, P&S Metalltechnik - Benotti und rad-net Oßwald, die wie das Rembe Pro Cycling Team in Kr

28.02.2024Cleverer Martinez überrascht starken Christen am Colla Micheri

(rsn) – Bei der Classic Var (1.1) profitierte er noch von einem Fehler seines Konkurrenten Tobias Halland Johannessen (Uno-X), der am Mont Faron zu früh jubelte und so den bereits sicher geglaubten

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine