Heute kurz gemeldet

Hoher Sicherheitsstandard bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

Von Joachim Logisch aus Lüttich


Sandsäcke sollen die ansteigende Zielgerade bei Lüttich-Bastogne-Lüttich vor Autoanschlägen schützen. Foto: Logisch

23.04.2017  |  (rsn) - Nach den Terroranschlägen in den letzten Monaten hat Belgien auch den Sicherheitsstandard beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich enorm erhöht. Alle Besucher im Zielbereich müssen durch eine Personenkontrolle. Dabei werden besonders Taschen und Rucksäcke begutachtet. Die Zugangsstraßen sind zum Schutz vor Autoanschlägen durch riesige Sandsäcke (Foto) blockiert.

+++

Simon Geschke (Sunweb) hat seinen Start beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich abgesagt. "Er fühlt sich müde, ist wohl etwas überpowert", begründete Teamsprecher Benni Ceulen den überraschenden Ausstieg. "Simon wurde von den Ärzten untersucht. Sie haben nichts anderes gefunden", beruhigte der Niederländer. Geschke sollte den Mit-Favoriten Warren Barguil und Tom Dumolin als Edelhelfer dienen. Der ehemalige Etappensieger der Tour de France wird nun durch Søren Kragh Andersen ersetzt. Somit ist mit Paul Martens (Lotto NL-Jumbo) nur noch ein Deutscher am Start des Monuments.

Foto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.2, HUN)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)