Ergebnismeldung 100. Giro d´Italia

Gaviria wieder eine Klasse für sich, Bennett wird Zweiter


Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat die 13. Etappe des 100. Giro d’Italia gewonnen. | Foto: Cor Vos

19.05.2017  |  (rsn) - Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat beim 100. Giro d’Italia zum vierten Mal jubeln können. Der 22-jährige Kolumbianer ließ auch auf der 13. Etappe über 167 Kilometer von Reggio Emilia nach Tortona alle Konkurrenten hinter sich und baute seine Führung in der Punktewertung weiter aus.

Rang zwei im voraussichtlich letzten Massensprint dieser Italien-Rundfahrt ging an den Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe), der bisher schon dreimal Dritter geworden war. Platz drei belegte der Belgier Jasper Stuyven (Trek-Segafredo), gefolgt vom Italiener Roberto Ferrari (UAE Team Emirates). Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) wurde als bester deutscher Fahrer Sechster, André Greipel (Lotto Soudal) belegte Platz neun.

“Es war schwer heute, aber mit der Hilfe meines Teams konnte ich einen weiteren Sieg einfahren. Jetzt bin ich der Kolumbianer mit den meisten Giro-Etappensiegen. Aber das bedeutet nicht viel, nur dass ich für das Rennen gut vorbereitet war", kommentierte Gaviria seinen nächsten Coup.

Tom Dumoulin (Sunweb) verbrachte einen weiteren ruhigen Tag im Peloton und verteidigte souverän sein Rosa Trikot. Der Niederländer liegt unverändert 2:23 Minuten vor dem Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) und 2:38 Minuten vor seinem Landsmann Bauke Mollema (Trek-Segafredo).

Auch das Bergtrikot von Omar Fraile (Dimension Data) geriet auf dem Teilstück ohne einen einzigen Bergpreis nicht in Gefahr, ebenso wenig wie das Weiße Nachwuchstrikot von Bob Jungels (Quick-Step Floors). Movistar bleibt an der Spitze der Teamwertung.

Tageswertung:
1. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)
2. Sam Bennett (Bora-hansgrohe) s.t.
3. Jasper Stuyven (Trek-Segafredo)
4. Roberto Ferrari (UAE Team Emirates)
5. Ryan Gibbons (Dimension Data)
6. Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe)
7. Sacha Modolo (UAE Team Emirates)
8. Caleb Ewan (Orica-Scott)
9. André Greipel (Lotto Soudal)
10. Viacheslav Kuznetsov (Katusha-Alpecin)

Gesamtwertung:
1. Tom Dumoulin (Sunweb)
2. Nairo Quintana (Movistar) +2:23
3. Bauke Mollema (Trek-Segafredo) +2:38
4. Thibaut Pinot (FDJ) +2:40
5. Vincenzo Nibali (Bahrain Merida) +2:47
6. Andrey Amador (Movistar) +3:05
7. Bob Jungels (Quick-Step Floors) +3:56
8. Tanel Kangert (Astana) +3:59
9. Domenico Pozzovivo (Ag2r) +4:05
10. Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) +4:17

Punktewertung:

1. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)

Bergwertung:
1. Omar Fraile (Dimension Data)

Nachwuchswertung:
1. Bob Jungels (Quick-Step Floors)

Teamwertung:
1. Movistar

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.2, HUN)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)