Untersuchungen in Enschede

Dumoulin will ein zweites “shit-gate“ vermeiden

02.12.2017  |  (rsn) - Noch steht nicht fest, ob Tom Dumoulin im kommenden Jahr beim Giro d’Italia zur Titelverteidigung antreten wird. Sollte es dazu kommen, möchte der Niederländer auf jeden Fall Szenen wie bei der von ihm gewonnen 100. Auflage vermeiden, die ihn beim unfreiwilligen "Austreten“ mitten im... Jetzt lesen

Feier mit Tausenden von Fans

Giro-Sieger Dumoulin in seiner Heimatstadt Maastricht geehrt

01.06.2017  |  (rsn) - Tom Dumoulin ist am Mittwoch in Maastricht von Tausenden von Radsportfans gefeiert worden. Der Gewinner des diesjährigen Giro d’Italia präsentierte sein Rosa Trikot und die Trofeo Senza Fine anlässlich einer Siegesfeier in seiner Heimatstadt. Der 26-jährige Niederländer hatte die... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Gazetta: Nibali verzichtet zugunsten der Vuelta auf die Tour

30.05.2017  |  (rsn) - Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) wird auf die Tour de France verzichten und stattdessen die Vuelta a España zu seinem nächsten große Ziel in diesem Jahr machen. Das meldete die Gazzetta dello Sport unter Berufung auf Nibalis Trainer Paolo Slongo und seinen Agenten Alex Carrera. Den am... Jetzt lesen

Auch Nibali tritt nicht in Hinaults Fußstapfen

Lastet auf dem Giro ein Triple-Fluch?

30.05.2017  |  (rsn) - Nachdem Vincenzo Nibali am vergangenen Wochenende dabei gescheitert ist, seinen dritten Gesamtsieg beim Giro d’Italia einzufahren, drängt sich der Eindruck auf, dass ein Triple-Fluch auf der Italien-Rundfahrt lastet. Seit Bernard Hinaults drittem Triumph im Jahr 1985 hat kein Rennfahrer... Jetzt lesen

Van Avermaet behauptet Spitzenposition

Giro-Sieger Dumoulin rückt auf Rang drei der WorldTour-Rangliste vor

29.05.2017  |  (rsn) - Mit seinem Gesamtsieg beim Giro d’Italia, wo er zudem noch zwei Etappenerfolge feiern konnte, hat sich Tom Dumoulin (Sunweb) vom 27. auf den dritten Platz der WorldTour-Einzelwertung verbessert. Vor dem Niederländer, der jetzt auf 1851 Punkte kommt, rangieren nach 22 Wettbewerben nur der... Jetzt lesen

Kolumbianer verlor den Giro in den Bergen

Quintana bekam nicht das, was er wollte

29.05.2017  |  (rsn) - "You can’t always get what you want“ lautet der Titel einer der berühmtesten Songs der Rockgeschichte. Das Stück von den Rolling Stones könnte Nairo Quintana - so er die "Stones" überhaupt kennt - im Sinn gehabt haben, als er nach seinem zweiten Platz beim 100. Giro d’Italia mit... Jetzt lesen

Schlägt der Giro-Sieger 2018 in Frankreich zu?

Dumoulin: “Irgendwann will ich die Tour gewinnen“

29.05.2017  |  Mailand (dpa) - Kaum war Tom Dumoulin in Mailand als erster niederländischer Sieger beim Giro d`Italia gekrönt, folgten auch schon die Fragen zur Tour de France. "Das Nächste sind ein Bier und Barbecue. Das ist meine Zukunft. Weiter denke ich nicht“, entgegnete der Kapitän des deutschen... Jetzt lesen

Giro: Quick-Step Floors holt 5 Etappen und 2 Trikots

Gaviria: "Diese Erfolge waren außerhalb meiner Fantasie"

29.05.2017  |  (rsn) - Bereits beim letztjährigen Giro d´Italia lieferte die Quick-Step Floors-Mannschaft eine beeindruckende Vorstellung ab. Durch Marcel Kittel, Gianluca Brambilla und Matteo Trentin gewann das belgische Team insgesamt vier Etappen, Debütant Bob Jungels siegte in der Nachwuchswertung und wurde... Jetzt lesen

Niederländer endlich einmal Erster

Van Emden brachte auch Dumoulins Übersetzung an ihre Grenze

29.05.2017  |  (rsn) - Natürlich stand Tom Dumoulin (Sunweb) nach dem Giro-Abschlusszeitfahren in Mailand im Mittelpunkt der medialen Aufmerksamkeit. Schließlich hatte der 26-Jährige gerade seine erste Grand Tour gewonnen und für den ersten niederländischen Gesamtsieg bei einer Italien-Rundfahrt gesorgt. Doch... Jetzt lesen

Vorjahressieger diesmal Giro-Dritter

Nibali: "Ich habe mehr von mir selbst erwartet"

29.05.2017  |  (rsn) - Zum großen Giro-Finale in Mailand konnte Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) die Hoffnungen der italienischen Fans auf seinen dritten Giro-Triumph nach 2013 und 2016 nicht erfüllen. Der 32-jährige Italiener belegte im abschließenden Zeitfahren über 29,3 Kilometer vom Formel-1-Kurs in Monza... Jetzt lesen

Deutsche Teams und Greipel überzeugen

Viva il Giro d´Italia - so spannend war die Tour seit Jahren nicht

29.05.2017  |  (rsn) - Vive le Tour de France - die Frankreich-Rundfahrt ist im Radsport das Maß der Dinge. Doch der Giro d´Italia hat mächtig aufgeholt und in Punkto Spannung der Frankreich-Rundfahrt wenigstens bei seiner 100. Auflage den Rang angelaufen. Viva il Giro d´Italia!Klar, mit Chris Froome (Sky),... Jetzt lesen

Teamkollege Barta Sechster des Zeitfahrens

Platz 16 beim Giro - Pömer sagt Konrad eine große Zukunft voraus

28.05.2017  |  (rsn) - Mit einem weiteren Top-Ten-Ergebnis hat das deutsche Bora-hansgrohe-Team den 100. Giro d’Italia beendet. Jan Barta landete im abschließenden Zeitfahren von Monza nach Mailand auf dem sechsten Platz und sicherte sich damit sein bestes Ergebnis bei dieser Italien-Rundfahrt. Nach 29,3... Jetzt lesen

Dumoulin triumphiert in Mailand

Highlight-Video der 21. Etappe des Giro d´Italia

28.05.2017  |  (rsn) - Tom Dumoulin (Sunweb) hat am letzten Tag des 100. Giro d’Italia Nairo Quintana (Movistar) noch aus dem Rosa Trikot gefahren und sich erstmals in seiner Karriere den Gesamtsieg bei einer Grand Tour gesichert. Im abschließenden Einzelzeitfahren über 29,3 Kilometer von Monza nach Mailand... Jetzt lesen

Van Emden gewinnt Zeitfahren in Mailand

Dumoulin holt ersten niederländischen Giro-Sieg

28.05.2017  |  (rsn) - Der Niederländer Tom Dumoulin (Sunweb) hat mit seinem zweiten Platz im abschließenden Zeitfahren des 100. Giro d’Italia Nairo Quintana (Movistar) noch das Rosa Trikot entrissen. Der Kolumbianer rutschte auf Rang zwei der Gesamtwertung ab, 31 Sekunden hinter dem 26-Jährigen aus... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 100. Giro d´Italia

Dumoulin nimmt Quintana am letzten Tag das Rosa Trikot noch ab

28.05.2017  |  (rsn) - Tom Dumoulin (Sunweb) hat am letzten Tag des 100. Giro d’Italia Nairo Quintana (Movistar) noch aus dem Rosa Trikot gefahren und sich erstmals in seiner Karriere den Gesamtsieg bei einer Grand Tour gesichert. Im abschließenden Einzelzeitfahren über 29,3 Kilometer von Monza nach Mailand... Jetzt lesen

Holt sich der Sunweb-Kapitän noch das Rosa Trikot?

Dumoulin: "Das wird ein komisches Zeitfahren"

28.05.2017  |  (rsn) - 53 Sekunden muss Tom Dumoulin heute im alles entscheidenden letzten Einzelzeitfahren des 100. Giro d’Italia auf Nairo Quintana (Movistar) gutmachen, um dem Kolumbianer das Rosa Trikot zu entreißen. Angesichts der 29,3 Kilometer langen Zeitfahrprüfung, die auf komplett flachem Terrain... Jetzt lesen

Vor dem entscheidenden Giro-Zeitfahren

Nibali: Gegen Quintana im Vorteil, aber Dumoulin im Nacken

28.05.2017  |  (rsn) - Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida), vor dem Start des 100. Giro d´Italia neben Nairo Quintana (Movistar) der Top-Favorit auf den Gesamtsieg, liegt vor dem abschließenden Zeitfahren über 29 Kilometer von Monza nach Mailand 39 Sekunden hinter der Kolumbianer auf Rang zwei der Gesamtwertung.... Jetzt lesen

Vor dem Giro-Finale nur 28 Sekunden hinter Yates

Kampf um das Weiße Trikot: Jungels in einer "guten Position"

28.05.2017  |  (rsn) - Im abschließenden Einzelzeitfahren des 100. Giro d’Italia verspricht nicht nur der Kampf um das Rosa Trikot viel Spannung. Auch in der Nachwuchswertung ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Um das Weiße Trikot werden sich heute auf den 29,3 Kilometern von Monza nach Mailand Adam... Jetzt lesen

Giro: Kolumbianer hofft auf müde Gegner

Quintana will Rosa "mit dem letzten Tropfen Energie“ verteidigen

28.05.2017  |  (rsn) - Nairo Quintana (Movistar) hat auf der gestrigen 20. Giro-Etappe zwar sein Rosa Trikot verteidigen und dabei seinem vermeintlich gefährlichsten Gegner Tom Dumoulin (Sunweb) 15 Sekunden abnehmen können. Freuen konnte sich der Kolumbianer nach schweren 190 Kilometern von Pordenone nach Asiago... Jetzt lesen

Vier Kandidaten kämpfen um das Rosa Trikot

Video-Vorschau auf die 21. Giro-Etappe

28.05.2017  |  (rsn) - Im zweiten Einzelzeitfahren des 100. Giro d´Italia fällt heute die Entscheidung im Kampf um das Rosa Trikot. Kann Kletterspezialist Nairo Quintana (Movistar) auf dem 29,8 Kilometer langen Rollerkurs von Monza nach Mailand seine Spitzenposition behaupten und sich seinen zweiten Gesamtsieg... Jetzt lesen

Startzeiten des Giro-Zeitfahrens

Quintana verteidigt ab 16.56 Uhr sein Rosa Trikot

28.05.2017  |  (rsn) - 162 Fahrer nehmen am Nachmittag das abschließende Einzelzeitfahren des 100. Giro d’Italia in Angriff. Den Anfang macht der Italiener Giuseppe Fonzi (Wilier Triestina), der um 13.45 Uhr den 29,3 Kilometer langen Rollerparcours von Monza nach Mailand unter die Räder nimmt. Gestartet wird... Jetzt lesen

Pinot gewinnt Schlagabtausch der Favoriten

Highlight-Video der 20. Etappe des Giro d´Italia

28.05.2017  |  (rsn) - Thibaut Pinot (FDJ) heißt der große Gewinner der vorletzten Giro-Etappe. Der 27-jährige Franzose ließ am Samstag auf dem 20. Abschnitt über 190 Kilometer zwischen Pordenone und Asiago nach einem spannenden Schlagabtausch in den Bergen im Sprint seine Konkurrenten hinter sich und... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Winston Salem Cycling Classic (1.1, USA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(22.04.2018)

 1. Sagan            3800
 2. Froome           3754
 3. Nibali           3132

WorldTour - Einzelwertung

(22.04.2018)

 1. Sagan             1901
 2. Valverde          1682
 3. Terpstra          1297

WorldTour - Teamwertung

(22.04.2018)

 1. Quick-Step Floors 6971
 2. Michelton-Scott   4117
 3. Bora-hansgrohe    3997

Europe Tour - Einzelwertung

(22.04.2018)

 1. Dehaes             976
 2. Vivani             859
 3. Dupont             824

Europe Tour - Teamwertung

(22.04.2018)

 1. Wanty             3637
 2. Direct Energie    2917
 3. WB Aqua Protect   2894

Europe Tour - Nationenwertung

(22.04.2018)

 1. Belgien           5980
 2. Italien           5736
 3. Frankreich        5221

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(22.04.2018)

 1. Van Der Breggen   2153
 2. Van Vleuten       1665
 3. Moolman-Pasio     1442

Weltrangliste - Teamwertung

(22.04.2018)

 1. Boels Dolmans     5086
 2. Michelton Scott   4496
 3. Sunweb            3152

Weltrangliste - Nationenwertung

(22.04.2018)

 1. Niederlande       7487
 2. Australien        3963
 3. Italien           2933

World Tour - Einzelwertung

(22.04.2018)

 1. Van Der Breggen  808
 2. Blaak            538
 3. Spratt           520

World Tour - Teamwertung

(22.04.2018)

 1. Boels Dolmans   2266
 2. Michelton Scott 1436
 3. Canyon Sram     1180