RSN-Rangliste, Platz 5: Jempy Drucker

Das ganze Jahr über auf hohem Niveau

Foto zu dem Text "Das ganze Jahr über auf hohem Niveau"
Jempy Drucker (BMC) nach seinem Etappensieg bei der Tour de Wallonie. | Foto: Cor Vos

14.12.2017  |  (rsn) - Trotz eines wieder sehr starken Bob Jungels ist in diesem Jahr Jempy Drucker (BMC) bester Luxemburger in der Radsport-News-Rangliste. Der 31-Jährige fuhr insgesamt 23 Top-Ten-Ergebnisse ein, das erste Ende Januar, das letzte im Oktober. Drucker krönte seine Saison mit Etappensiegen bei der heimischen Luxemburg-Rundfahrt (2.HC) und der Tour de Wallonie (2.HC) sowie mit dem Titel im Zeitfahren der Luxemburgischen Meisterschaften.

"Meine Saisonbilanz fällt wieder sehr positiv auf. Ich konnte ein ganzes Jahr über auf einem hohen Niveau fahren, bin dabei von Verletzungen und Krankheiten verschont geblieben. Gerade der Zeitfahrmeistertitel war für mich eine Überraschung", fasste Drucker gegenüber radsport-news.com die Saison 2017 zusammen.

Weitere herausragende Resultate waren zum Saisonauftakt der vierte Gesamtrang der Dubai-Tour (2.HC), Platz fünf beim Klassiker Eschborn-Frankfurt, Platz zwei beim GP Cerami (1.1), Rang sechs beim Prudential Ride London, Platz drei im Gesamtklassement der Tour du Poitou Charentes (2.1) sowie der zweite Platz bei der Primus-Classic (1.HC).

Ein weiteres Highlight waren für den Luxemburger aber auch die Frühjahrsklassiker, in denen Drucker als Helfer von Greg Van Avermaet seinen Anteil an den zahlreichen Erfolgen des Belgiers hatte. "Im Frühjahr sind wir mit unserem Leader förmlich auf einer Siegeswelle geritten, mit dem abschließenden Sieg bei Paris-Roubaix", so Drucker, der die Kopfsteinpflasterrennen für sich persönlich aber auch als keine Enttäuschung empfand. "Ich hatte öfter Pech und konnte mein ganzes Potenzial nicht abrufen", erklärte er.

Die Saison 2018 wird Drucker wohl wieder bei der Dubai-Tour beginnen, danach folgen die Frühjahrsklassiker als erstes großes Ziel. Konkreter wollte er mit Blick auf sein viertes BMC-Jahr nicht werden. "Ich möchte wieder verletzungsfrei und ohne Krankheit durch die Saison kommen, dann folgt der Rest von selbst. Hoffentlich kann ich auch wieder einen Sieg auf meinem Konto verbuchen", sagte der Luxemburgische Zeitfahrmeister.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)