Österreicher steigt bei der Vuelta aus

Preidler muss an den Weisheitszähnen operiert werden

Foto zu dem Text "Preidler muss an den Weisheitszähnen operiert werden"
Georg Preidler (Groupama-FDJ) | Foto: Reinhard Eisenbauer

05.09.2018  |  (rsn) - Traurige Premiere für Georg Preidler (Groupama-FDJ): Zum ersten Mal in seiner Karriere musste der Österreicher eine Grand Tour vorzeitig beenden, nachdem er zuvor sieben Mal am Stück die drei Wochen durchhielt. Bei der Vuelta a Espana stieg der Allrounder am Mittwoch auf der 11. Etappe wegen Problemen mit den Weisheitszähnen vorzeitig vom Rad.

"Eigentlich war ich hier, um Thibaut Pinot zu helfen. Aber ich war nicht von Nutzen, da ich jedes Mal habe reißen lassen", übermittelte Groupama-FDJ via Twitter ein Zitat des 28-Jährigen.

Preidler wird nun in seiner österreichische Heimat zurückkehren und sich dort einer OP an den Weisheitszähnen unterziehen. Die Saison soll damit aber für den Groupama-FDJ-Profi noch nicht vorbei sein. Wie das Team mitteilte, habe er noch immer die WM in Innsbruck im Visier, die in knapp drei Wochen beginnt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine