Becke und Lehmann doch nicht nach Athen?

17.01.2004  |  Verwirrung im Fall der Bahn-Rebellen. „Für eine Einladung zu Trainingslagern und damit der Aufnahme in den Auswahlkader gibt es bisher keine neue Grundlage", erklärt BDR-Präsidentin Sylvia Schenk. Damit dürfte Jens Lehmann und Daniel Becke der Start bei den Olympischen Spielen in Athen weiter versperrt sein.

Lehmann und Becke müssten erst ihre Eignung zur Teamfähigkeit nachweisen. Dies gelte sowohl für den Vierer als auch für Einzelstarts, erklärt die ehemalige Richterin. Die Aufhebung der Sperre durch das Präsidium sei falsch interpretiert worden.

"Der Beschluss vom 30. August, also die ausgesprochenen Sperren, sind ausgesetzt worden. Das ist uns mitgeteilt worden. Wir wissen, wie wir die Aussetzung zu interpretieren haben. Becke und Co. stehen auf der gleichen Stufe wie die anderen Fahrer auch. Sie haben das Recht, die Nominierungskriterien zu erfüllen", hofft Beckes Anwalt Siegfried Fröhlich.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Primus Classic Impanis - Van (1.1, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM