Vier Tage von Dünkirchen: Greipel wird Siebter

Van Hummel sticht die Konkurrenz aus

Foto zu dem Text "Van Hummel sticht die Konkurrenz aus"
(p>Kenny van Hummel (Skil-Shimano) gewinnt vor Eric Baumann (Team Nutrixxion) die Ronde van Overijsel.

Foto: ROTH

05.05.2009  |  (rsn) - Kenny van Hummel (Skil-Shimano) hat den Auftakt der Vier Tage von Dünkirchen (Kat. 2.HC) gewonnen. Der 27-Jährige Niederländer setzte sich nach 168 Kilometern rund um Dünkirchen im Sprint einer 66 Fahrer starken Gruppe gegen den Franzosen Sebastien Chavanel (Fdjeux) und seinen Landsmann Steven de Jonght (Quick.Step) durch. Mit seinem zweiten Sieg binnen vier Tagen - am Samstag gewann er Ronde van Overijssel - sicherte sich van Hummel auch das Trikot des Gesamtführenden.

André Greipel (Columbia-Highroad) feierte nach über dreimonatiger Wettkampfpause mit Rang sieben ein gelungenenes Comeback. Als zweitbester deutscher Fahrer erreichte Dominic Klemme (Saxo Bank) ebenfalls in der Spitzengruppe auf Platz 18 das Ziel.

„Mein Timing ist gut, in dieser Phase der Saison wollte ich in Topform sein“, sagte Van Hummel nach seinem zweiten Saisonerfolg.

Die Etappe stand über weite Strecken im Zeichen eines Ausreißerduos. Der Franzose David Le Lay (Agritubel) und der Belgier Pieter Vanspeybrouck (Topsport Vlaanderen) hielten sich bei starkem Seitenwind lange Zeit an der Spitze des Rennens, wurden aber auf den letzten 20 Kilometern wieder gestellt. Der starke Wind vom Meer sorgte dafür, dass sich das Feld in mehrere Gruppen teilte, wodurch einige der Favoriten bereits Zeitabstände hinnehmen mussten. So verlor der Belgier Leif Hoste (Silence-Lotto) 16 Sekunden, das Columbia-Duo Bert Grabsch und Adam Hansen jeweils 1:54 Minuten, der Ungar Laszlo Bodrogi (Katjuscha) sogar 7:32 Minuten. Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine