Dünkirchen: Grabsch und Greipel mischen vorne mit

Rosseler gelingt Doppelschlag

Foto zu dem Text "Rosseler gelingt Doppelschlag"

Sebastien Rosseler (Quick.Step)

Foto: ROTH

08.05.2009  |  (rsn) - Sebastien Rosseler (Quick.Step) hat die 4. Etappe der Vier Tage von Dünkirchen gewonnen. Der 27-jährige Belgier war im 18 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr der Schnellste und übernahm mit seinem ersten Saisonsieg auch die Gesamtführung der sechstägigen Rundfahrt, die am Sonntag zu Ende geht.

"Dieser Sieg freut mich sehr. Im ersten Teil des Kurses gab es starken Gegenwind. Da musste ich schon ziemlich viel Kraft investieren. Jetzt heißt es abwarten, was die letzten beiden Tage passiert. Ich werde aber alles daran setzen, meine Führung zu verteidigen", sagte Rosseler nach dem Rennen.

Rosseler benötigte für den Kurs von Douai 23:21 Minuten und war damit 18 Sekunden schneller als der Portugiese Rui Costa (Caisse d`Epargne). Den dritten Platz belegte der Franzose Damien Monier (Cofidis/ +0:25). Als bester deutscher Fahrer fuhr Zeitfahrweltmeister Bert Grabsch (Columbia) mit 35 Sekunden Rückstand auf den siebten Rang. Sein Teamkollege, Sprinter André Greipel überzeugte auf Platz 16, 51 Sekunden hinter dem Tagessieger.

In der Gesamtwertung führt Rosseler vor den letzten beiden Etappen jetzt mit 18 Sekunden Vorsprung auf Rui Costa. Auf Rang drei folgt mit 23 Sekunden Rückstand der Franzose David Le Lay (Agritubel), der im Zeitfahren Vierter wurde. Greipel fiel von Platz zwei auf Rang sechs zurück und hat als bester deutscher Fahrer 41 Sekunden Rückstand auf Rosseler, der nach langer Verletzungspause erst bei der Tour de Romandie sein Comeback gab.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine