RSN Rangliste, Platz 58: Martin Schöffmann (WSA Viperbike)

Zwischen Hörsaal und Rennsattel

Von Christoph Adamietz


Martin Schöffmann im Jahr 2008 | Foto: ROTH

21.11.2012  |  (rsn) – Auch wenn ihm im Gegensatz zur Saison 2011 kein Sieg in einem internationalen Rennen gelang, so kann Martin Schöffmann (WSA Viperbike Kärnten) erneut auf ein gelungenes Jahr zurückblicken. Besonders herauszuheben ist der zweite Gesamtrang der Oberösterreich-Rundfahrt (Kat. 2.2), den er dank eines zweiten Etappenrangs zum Auftakt des Mehretappenrennens herausfahren konnte. „Rückblickend bin ich mit der Saison sehr zufrieden“, sagte Schöffmann zu Radsport News.

Mit guten Leistungen in der ersten Saisonhälfte hatte der Österreicher auch dazu beigetragen, dass sich sein Team für die Österreich-Rundfahrt (Kat. 2.HC) qualifizieren konnte, das wichtigste heimische Rennen. Zum Saisonhöhepunkt lief es für den 25-Jährigen aber nicht nach Wunsch. „Bei der Ö-Tour war ich leider gesundheitlich angeschlagen und konnte nicht wirklich wie erhofft im Konzert der Großen mitspielen“, erklärte Schöffmann.

Auch in der kommenden Saison wird der Fünfte des Tchibo Cups, der österreichischen Rad-Bundesliga, für Viperbike fahren. „Schön, dass das Team bestehen bleibt. Ich werde wieder mein Bestes geben“, kündigte Schöffmann an.

Im bevorstehenden Winter wird jedoch das Studium Priorität haben. „Im Wintersemester werde ich mein Bachelor-Studium der Betriebswirtschaftslehre in Graz abschließen und anschließend mit dem Master-Studium beginnen“, kündigte Schöffmann an.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • De Brabantse Pijl - La Flèche (1.HC, BEL)
  • La Côte Picarde (1.Ncup, FRA)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM