Für Start bei Tour de San Luis

Katusha beantragt Professional Continental-Lizenz

Foto zu dem Text "Katusha beantragt Professional Continental-Lizenz"
Joaquin Rodriguez | Foto: ROTH

09.01.2013  |  (rsn) – Nach einer Meldung von cyclingnews.com hat das russische Katusha-Team beim Radsportweltverband UCI eine Professional Continental-Lizenz beantragt, um an den ersten Rennen dieser Saison teilnehmen zu können. Konkret geht es um den Start bei der argentinischen Tour de San Luis (Kat. 2.1), die am 21. Januar beginnt.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS, den Katusha nach der Verweigerung der WorldTour-Lizenz durch die UCI angerufen hatte, wird entgegen anderslautenden Pressemeldungen nicht in dieser Woche, sondern wohl erst am Monatsende in der Sache entscheiden. Derzeit verfügt der russische Rennstall über gar keine Lizenz.

Die UCI soll Katusha zugesagt haben, noch vor dem 15. Januar über den Lizenzantrag zu entscheiden. Das Team will am 13. Januar ein Aufgebot nach Argentinien schicken.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine