Spanier gibt Debüt bei Andalusien-Rundfahrt

Contador freut sich auf sein erstes Duell mit Froome

Foto zu dem Text "Contador freut sich auf sein erstes Duell mit Froome"
Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) | Foto: Cor Vos

16.02.2015  |  (rsn) – Im Spätherbst seiner Karriere hat sich Ivan Basso entschlossen, von der Kapitänsrolle in die des Edelhelfers zu schlüpfen. Der mittlerweile 37 Jahre alte Italiener verließ Ende 2014 sein Cannondale-Team – das mit Garmin-Sharp fusionierte – und schloss sich Tinkoff-Saxo an, wo er Alberto Contador vor allem bei der Tour de France beim Giro d’Italia und bei der Tour de France unterstützen soll.

Bei der am Mittwoch beginnenden Andalusien-Rundfahrt (18. – 22. Feb. / 2.HC) wird das Duo erstmals gemeinsam antreten und sein Saisondebüt geben. Dabei gilt der 32 Jahre alte Contador als einer der großen Favoriten auf die Nachfolge seines Landsmanns Alejandro Valverde (Movistar), der die auch Ruta del Sol genannte Rundfahrt zuletzt drei Mal in Folge gewonnen hat, sich aber in diesem Jahr für die zeitgleich stattfindenden Oman-Rundfahrt entschieden hat.

„Wir peilen definitiv eine Spitzenplatzierung im Gesamtklassement an. Alberto geht mit Ambitionen in dieses Rennen und möchte einen guten Start in eine Saison, in der er sehr große Ziele hat“, kündigte Contadors Sportdirektor Steven de Jongh an. In Süd-Spanien hat die Teamleitung dem zweimaligen Tour-Sieger ein ganz auf ihn ausgerichtetes Aufgebot zur Seite gestellt, in dem neben Basso mit Jesús Hernandez, Sergio Paulinho, Evgeny Petrov und Matteo Tosatto Fahrer stehen, die viele Jahre Rennerfahrung auf dem Buckel haben. Lediglich der Dänische Meister Michal Valgren senkt das Durchschnittsalter des siebenköpfigen Tinkoff-Saxo-Teams etwas.

Contador selber bestätigte in einer Mitteilung seines Teams nochmals, dass in der Saison 2015 der Giro und die Tour seine großen Ziele seien, er sich aber auf ein erstes Aufeinandertreffen mit Chris Froome (Sky) bereits bei der Andalusien-Rundfahrt freue. „Ich muss schauen, wie weit er in seiner Vorbereitung schon ist, aber eine frühe Schlacht mit ihm ist schön, weil der Radsport dieses Duelle braucht“, sagte Contador, der erstmals in seiner langen Karriere an der Andalusien-Rundfahrt teilnehmen wird.

Das Tinkoff-Saxo-Aufgebot: Alberto Contador, Ivan Basso, Jesús Hernandez, Sergio Paulinho, Evgeny Petrov, Matteo Tosatto, Michael Valgren

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine