Erster polnischer Gewinner von Tirreno - Adriatico

Kwiatkowski bereit für die “Primavera“-Titelverteidigung

13.03.2018  |  (rsn) - Sky-Chef Dave Brailsford kann sich glücklich schätzen, dass er Michal Kwiatkowski in den Reihen seiner Mannschaft hat. Der Allrounder holte sich am Dienstag den Gesamtsieg bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico, obwohl er anfangs nur eine Helferrolle für Chris Froome und Geraint Thomas... Jetzt lesen

Dennis Schnellster im Zeitfahren

Highlight-Video der 7. Etappe von Tirreno - Adriatico

13.03.2018  |  (rsn) - Michal Kwiatkowski (Sky) hat den 53. Tirreno-Adriatico gewonnen. Im abschließenden Zeitfahren von San Benedetto del Tronto reichte dem Polen Rang zwölf, um sein Blaues Trikot  vor dem Italiener Damiano Caruso (BMC) zu verteidigen. Die Bestzeit auf dem zehn Kilometer langen Zeitfahrkurs... Jetzt lesen

Zwischensprints machten Duell mit Sagan möglich

Mosca gewinnt Punktewertung ohne ein Top-100-Resultat

13.03.2018  |  (rsn) - Der 108. Platz auf der 3. Etappe in Trevi war das beste Tagesergebnis von Jacopo Mosca (Wilier Triestina - Selle Italia) bei der 53. Austragung von Tirreno-Adriatico. Blättert man in den Aufzeichnungen der Ziel-Zeitnehmer, man könnte meinen, der 24-Jährige habe bei der Fernfahrt keine... Jetzt lesen

Trotz der Zeitfahren Vierter bei Tirreno-Adriatico

Benoot überrascht sich an der Adria mehr als bei Strade Bianche

13.03.2018  |  (rsn) - 2018 scheint zum endgültigen Durchbruch für Tiesj Benoot (Lotto Soudal) zu werden. Der 24-jährige Belgier, der seit seinem fünften Platz bei der Flandern-Rundfahrt 2015 als der kommende Klassiker-Star seines Heimatlandes gehandelt wird, hat Anfang März mit einem beeindruckenden Solo das... Jetzt lesen

Beim Zeitfahrsieg fehlten sechs Sekunden zum Streckenrekord

Dennis in San Benedetto nicht zu schlagen - außer von Cancellara

13.03.2018  |  (rsn) - Mehr als anderthalb Stunden saß Rohan Dennis (BMC) in San Benedetto del Tronto auf dem ´Hot Seat´ des Zeitschnellsten, bevor er sich Etappensieger im Schlusszeitfahren von Tirreno-Adriatico nennen durfte. Doch der Australische Zeitfahrmeister konnte sich schon eine gute halbe Stunde zuvor... Jetzt lesen

Pole nach Tirreno-Sieg auch Sanremo-Mitfavorit

Kwiatkowski: Herrscher zwischen den Meeren

13.03.2018  |  (rsn) - Als Edelhelfer zum Gesamtsieg: Michal Kwiatkowski (Sky) hat sich die Gesamtwertung der 53. Austragung von Tirreno - Adriatico gesichert. Dem Polen genügte im abschließenden Einzelzeitfahren über zehn Kilometer in San Benedetto del Tronto mit einer Fahrzeit von 11:34 Minuten ein zwölfter... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 53. Tirreno-Adriatico

Kwiatkowski feiert Gesamtsieg, Dennis holt das Zeitfahren

13.03.2018  |  (rsn) - Auf nasser Straße konnte Michal Kwiatkowski (Sky) in den Kampf um den Tagessieg beim Abschluss-Zeitfahren des 53. Tirreno-Adriatico zwar nicht mehr eingreifen. Doch Platz zwölf genügte dem Polen, um seine Gesamtführung zu verteidigen und die Fernfahrt zwischen den zwei Meeren in Italien... Jetzt lesen

Nach Tirreno-Adriatico Top-Favorit in Sanremo

Sagan beweist mit starker Aufholjagd seine Top-Form

13.03.2018  |  (rsn) - 17., Vierter, Zweiter, Zehnter, Vierter, Zwölfter, Zweiter - so lesen sich die bisherigen Ergebnisse von Peter Sagan (Bora-hansgrohe) bei Mailand-Sanremo. Am kommenden Samstag soll es nun endlich mit dem Sieg klappen. Und wie schon im vergangenen Jahr ist der Mann im Regenbogentrikot der... Jetzt lesen

Sekundenkrimi in San Benedetto del Tronto

Die Statistik spricht für Caruso, aber was heißt das schon?

13.03.2018  |  (rsn) - Wenn am Nachmittag in San Benedetto del Tronto die 53. Auflage von Tirreno-Adriatico zu Ende geht, dann tut sie das mit einem Sekundenkrimi - so viel steht bereits vor dem Abschlusszeitfahren an der Adria fest. Denn der Gesamtführende Michal Kwiatkowski (Sky) und der Zweitplatzierte Damiano... Jetzt lesen

Tirreno-Adriatico: Um 15:59 Uhr fällt die Entscheidung

Startzeiten zum Einzelzeitfahren in San Benedetto del Tronto

13.03.2018  |  (rsn) - Die Entscheidung über den Gesamtsieg beim 53. Tirreno-Adriatico fällt im zehn Kilometer langen Einzelzeitfahren von San Benedetto del Tronto heute um 15:59 Uhr. Dann nämlich wird Michal Kwiatkowski (Sky) nach rund elfeinhalb Minuten Fahrzeit über den Zielstrich rollen und die... Jetzt lesen

Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 13. März

13.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Tirreno-Adriatico (2.UWT), 7. Etappe - 10 Kilometer (EZF)Tag der... Jetzt lesen

Zum vierten Mal ein zweiter Platz

Bora-hansgrohe: Offensive Tirreno-Taktik nicht vom Erfolg gekrönt

12.03.2018  |  (rsn) - Auf dem Papier war die 6. Etappe von Tirreno - Adriatico eine Angelegenheit für die Sprinter. Deshalb war anzunehmen, dass auch das Team Bora-hansgrohe alle Kräfte darauf bündeln würde, um Peter Sagan einen Sprint und so seinen ersten Tirreno-Etappensieg im Jahr 2018 zu ermöglichen.Doch... Jetzt lesen

Sagan zieht gegen Kittel erneut den Kürzeren

Highlight-Video der 6. Etappe von Tirreno - Adriatico

12.03.2018  |  (rsn) - Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) hat am vorletzten Tag des 53. Tirreno - Adriatico seinen zweiten Etappensieg eingefahren. Der 29-jährige Erfurter bezwang auf dem sechsten Teilstück über 153 Kilometer von Numana nach Fano im Sprint Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe), den er auch... Jetzt lesen

Erfurter gewinnt 6. Etappe vor Sagan und Richeze

Kittel bei Tirreno - Adriatico mit hundertprozentiger Sprintquote

12.03.2018  |  (rsn) - Zwei Sprints, zwei Siege: Nach seinen anfänglichen Schwierigkeiten in seinem neuen Team Katusha-Alpecin ist der Knoten bei Marcel Kittel bei Tirreno - Adriatico endgültig geplatzt. Der Erfurter gewann die 6. Etappe über 153 Kilometer von Numana nach Fano vor Weltmeister Peter Sagan... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Gaviria fällt mit Handbruch für Mailand-Sanremo aus

12.03.2018  |  (rsn) - Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat sich bei einem Sturz auf der 6. Etappe von Tirreno - Adriatico den Mittelhandknochen seiner linken Hand gebrochen und wird nicht wie geplant am Samstag bei Mailand-Sanremo starten können. Das meldete cyclingnews.com. Demnach müsse der Kolumbianer... Jetzt lesen

Schwerer Sturz bei Tirreno - Adriatico

Eisel: “Ich bin froh, noch am Leben zu sein“

12.03.2018  |  (rsn) - Entgegen ersten Meldungen steht noch nicht fest, ob sich Bernhard Eisel bei einem Sturz auf der gestrigen 5. Etappe von Tirreno - Adriatico tatsächlich das rechte Handgelenk gebrochen hat. Wie sein Team Dimension Data meldete, sei die entsprechende Mitteilung des Organisators RCS Sport... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 53. Tirreno - Adriatico

Kittel schlägt auch beim zweiten Saisonsieg Weltmeister Sagan

12.03.2018  |  (rsn) - Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) hat am vorletzten Tag des 53. Tirreno - Adriatico seinen zweiten Etappensieg eingefahren. Der 29-jährige Erfurter bezwang auf dem sechsten Teilstück über 153 Kilometer von Numana nach Fano im Sprint Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe), den er auch... Jetzt lesen

Tirreno-Etappe war dem verstorbenen Profi gewidmet

Ein Tag in Erinnerung an Michele Scarponi

12.03.2018  |  (rsn) - Adam Yates (Mitchelton-Scott) gewann die gestrige 5. Etappe des 53. Tirreno - Adriatico, doch im Mittelpunkt stand an diesem Sonntag die Erinnerung an Michele Scarponi, in dessen Heimatstadt Filottrano der 178 Kilometer lange Abschnitt zu Ende ging. Zu Ehren des am 22. April 2017 bei einem... Jetzt lesen

Drei zweite Plätze bei Tirreno - Adriatico

Bora-hansgrohe in Italien stark, aber bislang glücklos

12.03.2018  |  (rsn) - Der deutsche Rennstall Bora-hansgrohe fährt beim 53. Tirreno - Adriatico ein engagiertes Rennen. Kaum ein Tag vergeht, an dem das Team von Ralph Denk nicht an der Spitze des Feldes für seine Kapitäne ackert. Doch an Siegen gemessen ging der Rennstall aus Raubling bislang leer aus.War es... Jetzt lesen

Pole im Blauen Trikot von Tirreno - Adriatico

Kwiatkowski springt für Froome und Thomas in die Bresche

11.03.2018  |  (rsn) - Michal Kwiatkowski hat beste Chancen, sich den Gesamtsieg der Fernfahrt Tirreno-Adriatico zu holen. Nach der 5. Etappe mit Ziel in Filottrano weist der Pole einen Vorsprung von drei Sekunden auf den zweitplatzierten Italiener Damiano Caruso (BMC Racing) auf, der das blaue Führungstrikot am... Jetzt lesen

Sunweb-Pechsträhne bei Tirreno-Adriatico

Nach Geschke zieht sich auch Kelderman Schlüsselbeinbruch zu

11.03.2018  |  (rsn) - Die Pechsträhne des Teams Sunweb beim 53. Tirreno - Adriatico hat sich am Sonntag fortgesetzt. Nach seinem Sturz in einer Abfahrt musste Wilco Kelderman das "Rennen zwischen den Meeren“ nach der 5. Etappe aufgeben. Der Niederländer kämpfte sich zwar noch bis ins Ziel nach Filottrano,... Jetzt lesen

Adam Yates siegt als Ausreißer vor Sagan

Highlight-Video der 5. Etappe von Tirreno - Adriatico

11.03.2018  |  (rsn) - Adam Yates (Mitchelton-Scott) hat auf der 5. Etappe des 53. Tirreno - Adriatico seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 25-jährige Brite entschied am Sonntag das 178 Kilometer lange Teilstück von Castelraimondo nach Filottrano nach einer Attacke 3,8 Kilometer vor dem Ziel als Solist für... Jetzt lesen

Tirreno: Kwiatkowski holt Sky das Blaue Trikot zurück

Adam Yates jubelt, Sagan holt einen weiteren zweiten Platz

11.03.2018  |  (rsn) - Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat sich beim 53. Tirreno - Adriatico erneut mit einem zweiten Rang begnügen müssen. Erwies sich auf der 2. Etappe Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) im Massensprint als zu stark, so schnappte auf dem heutigen fünften Teilstück, das über 178... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 53. Tirreno - Adriatico

Adam Yates siegt in Filottrano vor Sagan, Kwiatkowski in Blau

11.03.2018  |  (rsn) - Adam Yates (Mitchelton-Scott) hat auf der 5. Etappe des 53. Tirreno - Adriatico seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 25-jährige Brite entschied am Sonntag das 178 Kilometer lange Teilstück von Castelraimondo nach Filottrano, dem Heimatort von Michele Scarponi, nach einer Attacke 3,8... Jetzt lesen

“Das hatte ich wirklich nicht erwartet“

Tirreno: Caruso überraschend wieder im Blauen Trikot

11.03.2018  |  (rsn) - Damit hätte Damiano Caruso nicht gerechnet. Nachdem er das im Auftakt-Teamzeitfahren errungene Blaue Trikot bei Tirreno-Adriatico nach einem Tag an den Mannschaftskollegen Patrick Bevin hatte abgeben müssen, trägt es der BMC-Profi seit der gestrigen Königsetappe wieder auf seinen... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico, Ronde van Drenthe

Vorschau auf die Rennen des Tages / 11. März

11.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 8. Etappe - 110 Kilometer Auch diesmal steht zum... Jetzt lesen

Paris - Nizza: De Gendt vor Sieg in der Bergwertung

Lotto Soudal in Frankreich und Italien auf erfolgreicher Trikotjagd

10.03.2018  |  (rsn) - Gleich drei Wertungstrikots eroberten die Fahrer des Lotto Soudal-Teams auf den heutigen Königsetappen von Paris - Nizza und Tirreno - Adriatico. Zunächst fuhrt Thomas De Gendt auf dem vorletzten Teilstück der französischen Fernfahrt als Ausreißer in unnachahmlicher Manier ins... Jetzt lesen

Landa feiert ersten Sieg im Movistar-Trikot

Highlight-Video der 4. Etappe von Tirreno - Adriatico

10.03.2018  |  (rsn) - Mikel Landa (Movistar) hat auf der Königsetappe des 53. Tirreno - Adriatico den ersten Sieg im Trikot seines neuen Teams gefeiert. Der 28-jährige Spanier setzte sich über 219 Kilometer von Foligno nach Sarnano Sassotetto an der dortigen Bergankunft im Sprint vor dem Polen Rafal Majka... Jetzt lesen

Tirreno: Caruso wieder im Blauen Trikot

Landa siegt im Bergsprint, Thomas verliert Kette und die Führung

10.03.2018  |  (rsn) - Auch auf der Königsetappe des 53. Tirreno - Adriatico sah es so aus, als ob Team Sky wie bereits gestern alles im Griff hätte. Zwar konnte Tour-und Vuelta-Sieger Chris Froome im oberen Teil des rund 13 Kilometer langen Schlussanstiegs dem Tempo nicht mehr folgen. Doch mit Michal... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 53. Tirreno - Adriatico

Landa bezwingt Majka, Thomas ist nach Defekt das Blaue Trikot los

10.03.2018  |  (rsn) - Mikel Landa (Movistar) hat auf der Königsetappe des 53. Tirreno - Adriatico den ersten Sieg im Trikot seines neuen Teams gefeiert. Der 28-jährige Spanier setzte sich über 219 Kilometer von Foligno nach Sarnano Sassotetto an der dortigen Bergankunft im Sprint knapp vor dem Polen Rafal... Jetzt lesen

Sunweb-Kapitän muss einige Tage pausieren

Dumoulin kommt bei Tirreno-Sturz ohne Knochenbrüche davon

10.03.2018  |  (rsn) - Tom Dumoulin (Sunweb) hat sich bei seinem Sturz auf der 4. Etappe von Tirreno -Adriatico keine Knochenbrüche zugezogen. Das teilte das Team des Niederländers am Nachmittag mit. "Tom hat diverse Prellungen und Abschürfungen an Brust, Hand, Arm und Bein erlitten. Ohne Frakturen ist keine... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Tirreno: Dumoulin nach Sturz raus, Démare gibt in Nizza auf

10.03.2018  |  (rsn) - Nachdem am Freitag bereits Simon Geschke mit einem Schlüsselbeinbruch bei Tirreno - Adriatico ausgeschieden ist, musste auf der heutigen 4. Etappe der Fernfahrt auch Kapitän Tom Dumoulin das Rennen nach einem Sturz aufgeben. Das teilte Team Sunweb auf Twitter mit. Ob der Giro-Sieger... Jetzt lesen

AG2R-Kapitän entspannt bei Tirreno - Adriatico

Bardet: “Ich habe weniger Druck als in Frankreich“

10.03.2018  |  (rsn) - Romain Bardet (AG2R) zählt zu den besten Kletterern im Peloton. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Tourzweiten von 2016. Der Franzose genießt derzeit bei Tirreno - Adriatico die Ruhe um seine Person, die ihm in seiner Heimat selten zuteil kommt."Ich bin sehr gern in Italien und... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 10. März

10.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), . Etappe - 175 Kilometer Die Fernfahrt geht in ihre... Jetzt lesen

Italiener jetzt Gesamtachter bei Tirreno - Adriatico

Nicht der beste Tag für Bora, aber Formolo hält die Fahne hoch

09.03.2018  |  (rsn) - Auf der 3. Etappe von Tirreno - Adriatico lief es für Bora-hansgrohe nicht wie gewünscht. Der mit Peter Sagan angestrebte Etappensieg ließ sich nicht realisieren, da sich das Finale des 234 Kilometer langen Teilstücks als zu schwer für den Weltmeister erwies. Dazu wurde Rafal Majka 20... Jetzt lesen

Erster, Dritter und Fünfter im Klassement

Sky hat bei Tirreno - Adriatico die Gegner fest im Griff

09.03.2018  |  (rsn) - Manchmal muss man nicht siegen, um ein Gewinner des Tages zu sein. So oder ähnlich dürften auch die Verantwortlichen beim Team Sky über den Verlauf der 3. Etappe von Tirreno - Adriatico denken. Beim Sieg des Slowenen Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) nämlich übernahm Geraint Thomas als... Jetzt lesen

Roglic stürmt in Trevi zum ersten Saisonsieg

Highlight-Video der 3. Etappe von Tirreno - Adriatico

09.03.2018  |  (rsn) - Auf der 3. Etappe von Tirreno - Adriatico haben zwei der gestrigen Pechvögel zurückgeschlagen. Nach 234 Klassiker-Kilometern von Follonica nach Trevi siegte der Slowene Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) mit drei Sekunden Vorsprung vor dem Briten Adam Yates (Mitchelton-Scott) und konnte damit... Jetzt lesen

Nach Schlüsselbeinbruch bei Tirreno - Adriatico

Geschke muss operiert werden und fällt vier Wochen aus

09.03.2018  |  (rsn) - Nach seinem am Freitag auf der 3. Etappe von Tirreno - Adriatico erlittenen Schlüsselbeinbruch muss sich Simon Geschke (Sunweb) einem operativen Eingriff unterziehen und eine vier- bis fünfwöchige Rennpause einlegen. Dies teilte sein Team am Abend mit. "Simon muss operiert werden, aber... Jetzt lesen

Platz eins und zwei auf 3. Tirreno-Etappe

Roglic und Adam Yates betreiben Wiedergutmachung

09.03.2018  |  (rsn) - Freud und Leid liegen manchmal nah beieinander. Diese Erfahrung durfte auch Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) auf der 3. Etappe der 53. Austragung von Tirreno - Adriatico machen. Nach seinen Zeitverlusten auf den ersten beiden Tagesabschnitten setzte sich der Slowene am Freitag mit einer frühen... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 53. Tirreno - Adriatico

Roglic gewinnt 3. Etappe vor Adam Yates, Thomas in Blau

09.03.2018  |  (rsn) - Auf der 3. Etappe von Tirreno - Adriatico haben zwei der gestrigen Pechvögel zurückgeschlagen. Nach 234 Klassiker-Kilometern von Follonica nach Trevi siegte der Slowene Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo) mit drei Sekunden Vorsprung vor dem Briten Adam Yates (Mitchelton-Scott) und konnte damit... Jetzt lesen

Tirreno: Kritik am Rundkurs in Follonica

Keisse: “Schlimmer als bei einem belgischen Kriterium“

09.03.2018  |  (rsn) - Im Finale der 2. Etappe von Tirreno - Adriatico wurde es für die Profis gefährlich. Die drei Zielrunden in Follonica wiesen nicht nur Fahrbahnteiler, Kreisverkehre, "Speed bumper“ (Bodenschwellen zur Geschwindigkeitsbegrenzung), sondern auch einen katastrophal schlechten Asphalt mit... Jetzt lesen

Tirreno - Adriatico: Zweiter hinter Kittel

Sagan: “Mehr war nicht drin“

09.03.2018  |  (rsn) - Die Ausgangslage im Finale der 2. Etappe von Tirreno - Adriatico war für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) perfekt: An der Flamme Rouge saß der Weltmeister am Hinterrad von Marcel Kittel (Katusha-Alpecin), der nur noch seinen Anfahrer Rick Zabel vor sich hatte. Doch dieser fuhr einen langen... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. März

09.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 6. Etappe - 198 Kilometer Ab heute darf bei... Jetzt lesen

Auch ohne direkt involviert zu sein

Massensturz kostet Yates & Roglic Tirreno-Gesamtklassement

08.03.2018  |  (rsn) - Eigentlich hatte niemand die 2. Etappe bei Tirreno-Adriatico als besonders relevant für das Gesamtklassement gehalten. Doch ein Massensturz knapp sieben Kilometer vor dem Ziel in Follonica machte auch das völlig flache Sprinter-Teilstück über 167 Kilometer zum Problem für einige der... Jetzt lesen

Kittel schlägt in Follonica Weltmeister Sagan

Highlight-Video der 2. Etappe von Tirreno - Adriatico

08.03.2018  |  (rsn) - Endlich hat es geklappt: Marcel Kittel hat sich am Donnerstag den ersten Sieg im Trikot von Katusha-Alpecin gefeiert. Der 29-jährige Erfurter ließ nach 167 Kilometern von Camaiore nach Follonica im Massensprint Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und den Italiener Giacomo Nizzolo... Jetzt lesen

Tirreno: Erster Sieg für Katusha und in Italien

Erleichterung in Follonica: Kittel feiert gleich eine doppelte Premiere

08.03.2018  |  (rsn) - Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) wusste genau, wem er seinen Premierensieg für sein neues Team zu verdanken hatte: "Stark warst Du. Ganz, ganz stark", lobte der Erfurter seinen Anfahrer Rick Zabel. Auf der 2. Etappe der Fernfahrt Tirreno - Adriatico verwies der 29-Jährige mit einem langen... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 53. Tirreno-Adriatico

Kittel holt sich seinen ersten Saisonsieg

08.03.2018  |  (rsn) - Es ist geschafft: Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) hat in Follonica die 167 Kilometer lange 2. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Der 29-Jährige entschied den auf einer beinahe topfebenen Etappe erwarteten Massensprint für sich und gewann mit einer knappen Radlänge Vorsprung... Jetzt lesen

Nibali, Landa, Lopez, Roglic und Bardet mit Rückstand

Tirreno - Adriatico: Teamzeitfahren sorgte für erste Opfer

08.03.2018  |  (rsn) - Mannschaftszeitfahren sind eine gefürchtete Disziplin im Radsport. Selbst die besten Beine nutzen wenig, wenn die Kollegen einen schlechten Tag haben oder die Abstimmung nicht passt. Diese Erfahrung mussten gestern auch einige Favoriten auf den Gesamtsieg bei Tirreno - Adriatico... Jetzt lesen

“Bin enttäuscht und frustriert“

Sturz zum Tirreno-Auftakt: Cavendish mit Rippenbruch

08.03.2018  |  (rsn) - Mark Cavendish (Dimension Data) hat sich bei seinem Sturz zum Auftakt des 53. Tirreno - Adriatico einen Rippenbruch zugezogen. Das teilte sein südafrikanisches Team am Dienstag mit. Der Brite war im Mannschaftszeitfahren in Lido di Camaiore rund fünf Kilometer vor dem Ziel nach Angaben von... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 8. März

08.03.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 5. Etappe - 163,5 Kilometer Auf dem fünften... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Tour de l´Eurométropole (1.HC, BEL)
  • Memorial Marco Pantani (1.1, ITA)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)
  • Jedermann-Rennen

  • Rothaus RiderMan (GER)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(17.09.2018)

 1. Sagan            3612
 2. Alaphilippe      3341
 3. Viviani          3154

Weltrangliste - Nationenwertung

(18.09.2018)

 1.Belgien           13525
 2.Italien           12710
 3.Frankreich        12604 

WorldTour - Einzelwertung

(18.09.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(18.09.2018)

1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(19.09.2018)

 1. Hofstetter        1023
 2. Pasqualon         1008
 3. Ackermann          935

Europe Tour - Teamwertung

(19.09.2018)

 1. Wanty             4460
 2. Cofidis           3628
 3. Roompot           2843

Europe Tour - Nationenwertung

(19.09.2018)

 1. Italien           5673
 2. Belgien           5468
 3. Frankreich        5116

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(21.09.2018)

 1. Van Vleuten       1968
 2. Van Der Breggen   1772
 3. Vos               1764

Weltrangliste - Teamwertung

(21.09.2018)

 1. Boels Dolmans     4934
 2. Michelton Scott   4802
 3. Sunweb            3753

Weltrangliste - Nationenwertung

(21.09.2018)

 1. Niederlande       7989
 2. Italien           3694
 3. Australien        3672

World Tour - Einzelwertung

(21.09.2018)

 1. Van Vleuten       1411
 2. Vos               1394 
 3. Van Der Breggen   1323

World Tour - Teamwertung

(21.09.2018)

 1. Boels Dolmans   4329
 2. Michelton Scott 3973
 3. Sunweb          3269