30. August - 115 km, 4082 hm - GFNY-Europameisterschaft

GFNY Alpes Vaujany: Premiere am Croix de Fer

Foto zu dem Text "GFNY Alpes Vaujany: Premiere am Croix de Fer"
| Foto: Gran Fondo New York Inc.

06.05.2020  |  (rsn) - So allmählich gewinnt das Radsport-Jahr zumindest für Freizeit-Radler wieder an Konturen. Hier eine weitere Veranstaltung aus unserer Reihe "Hoffnungs-Rennen": Jedermann-Events, die nach derzeitigem Stand (und Auskunft der Veranstalter) wohl stattfinden werden...

Der weltweite Hobby-Renn-Serie "GranFondo New York" macht sich auf den Weg nach Frankreich - genauer in das malerische Bergdorf Vaujany in den französischen Alpen, wo am 30. August das erste GFNY-Rennen des Corona-Jahres 2020 ansteht: ein anspruchsvoller Kurs mit 115 Kilo- und fast 4100 Höhenmetern, und den Tour-Pass-Legenden Croix de Fer und Glandon.

"Ich kann unser erstes Rennen in den französischen Alpen kaum erwarten",
sagt Uli Fluhme, Chef und Gründer der GFNY-Serie, "und ich bin besonders stolz auf diesen Kurs. Vaujany ist ein wunderschöner Startort, umgeben von den berühmtesten Anstiegen der Tour de France. Und es ist ein Traum, die GFNY-Saison 2020 in dieser Region voller Radsport-Geschichte neu zu starten."

Es gibt zwei Routen-Optionen. Die lange Strecke umfasst 115 km und 4082 Höhenmeter - ein Test für Beine und Willenskraft. Der neutrale Start mit einer Abfahrt von Vaujany führt direkt zur ersten Herausforderung: der 25 km lange Aufstieg auf den Col de la Croix de Fer, über 1250 Höhenmeter durch die Wälder, dann am Lac de Grand Maison vorbei, zum Gipfel auf 2067 m.

Die nächste Herausforderung ist der Col du Glandon,
mit 20 Kilo- und 1550 Höhenmetern, und maximalen Steigungen bis 13 Prozent, im Schnitt um sieben Prozent. Schließlich der Aufstieg zurück nach Vaujany, zum Ziel: knapp fünf Kilometer mit gut 400 Höhenmetern.

Die Kurzstrecke hat 41 km und 1705 hm, ohne Zeitnahme. Die Rennradler fahren den 15 km langen Aufstieg zum Lac de Grand Maison, wo sie umdrehen, den Croix de Fer hinunterfahren, dann den Anstieg bis nach Vaujany zum Ziel.

In der Woche vor dem Renntag,
also vom 23. bis 30. August, gibt es das GFNY-Camp, das täglich begleitete Fahrten auf berühmte Anstiege wie Galibier, Izoard oder Alpe d'Huez anbietet.

Wie immer qualifizieren sich die besten 20 Prozent der Fahrer/innen aller Altersgruppen auf der Langstrecke für einen Start bei der GFNY-Weltmeisterschaft am 16. Mai 2021 in New York City.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine