12. September - Bormio - Bergzeitfahren

RHXdue: Mit "El Pistolero" auf den Gavia

Foto zu dem Text "RHXdue: Mit
| Foto: Cor Vos

05.09.2015  |  (Ra, rmk) - Am kommenden Wochenende ist es soweit: Wer mit "El Pistolero" Alberto Contador schon immer mal einen der mythischen Pässe der Giro d'Italia, den Gavia (2621 m) erklimmen möchte, der hat am 12. September in Bormio die Gelegenheit dazu.

Im vergangenen Jahr waren fast 3000 Fans mit "Conta" in der Lombardei unterwegs. Den Gavia gemeinsam mit Alberto zu fahren, ist eine einmalige Chance, seine Kräfte mit dem Giro-Sieger zu messen, und gleichzeitig den landschaftlich reizvollen Pass zu entdecken. Der Gavia war bereits häufiger der höchste Punkt (Cima Coppi“) des Giro. Ein ausgezeichnetes Trainingsrevier also für den Spanier, der die Pässe des Veltlin liebt, und nun bereits zum dritten Mal einlädt, sie gemeinsam mit ihm kennenzulernen.

Am Samstag, 12. September, geht es in zwei Gruppen auf den Gavia. Die erste Gruppe startet in Bormio, und hat 26 Kilometer mit 1496 Höhenmetern zu bewältigen. Die zweite Gruppe startet in Ponte di Legno, über 18 Kilometer mit 1363 Höhenmetern, durch die Provinz Brescia.

Gestartet werden kann zwischen 9 und 10 Uhr in Bormio oder um 9.30 Uhr in Ponte di Legno. Dann geht es auf 26 km von Bormio bzw. 18 km von Ponte die Legno bergan. 15 Prozent Steigung erreicht die Straße maximal. Wem das noch zu wenig ist, der kann die lange Route von Bormio über den Gavia nach Ponte di Legno, und erneut auf den Gavia nehmen (bzw. je nach Startort andersherum).

Das Ziel für beide Gruppen liegt in 2621 Metern Höhe auf dem Gavia-Pass, wo alle Teilnehmer mit heißem Tee, Snacks und Früchten empfangen werden. Alberto Contador persönlich wird dort die Siegerehrung vornehmen.

Wer dann immer nicht genug vom Pässe-Klettern hat, der kann sich am Sonntag erneut in den Sattel schwingen. Diesmal geht es über die Route „La Recta“ auf den Mortirolo. Gestartet wird morgens um 9 Uhr in Monno; es wird eine Zeitnahme geben.

Eine Anmeldung für den "RHXdue", der mit Unterstützung des Radbekleidungs-Herstellers "Rh+" organisiert wird, ist obligatorisch, aber kostenlos (siehe Link hier unten). Für alle Teilnehmer gibt's Verpflegung im Ziel, Gepäcktransport und Hilfe bei technischen Problemen. Die Straße ist während des Rnnens für den Verkehr geschlossen.

Das Begleit-Programm ist ebenso außergewöhnlich wie die Strecken: Am Samstag um 13 Uhr gibt es eine Zeremonie an der Statue "Virgin Mary of the Cyclists". Danach ist ab 18 Uhr 30 Uhr Partytime, Entertainment und Talk in Bormio, mit Essen und Getränken aus der Region.
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine