Giro d`Italia, Vier Tage von Dünkirchen

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. Mai

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. Mai"
Heute steht die 5. Giro-Etappe an. | Foto: Cor Vos

09.05.2018  |  rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Giro d`Italia (1.UWT), 5. Etappe - 153 Kilometer
Die erste Hälfte dieser Etappe verläuft unspektakulär, der zweite Teil kommt mit giftigen, steilen Anstiegen wie bei Il Lombardia daher. Drei Bergwertungen der 4. Kategorie müssen innerhalb der letzten 70 Kilometer bezwungen werden, ständig geht es auf und ab. Ein Terrain für klassikeraffine Profis und für diverse Attacken, die Klassementfahrer sollten auf der Hut sein. Unmittelbar vor dem Teufelslappen steht noch eine Steigung von 1,2 Kilometern Länge und einer maximalen Steigung von zwölf Prozent an. Anschließend flacht die Straße wieder ab. Für die Sprinter dürfte das Finale mit Ziel in Santa Ninfa dennoch zu schwer sein. Eigentlich könnte es also wieder eine Angelegenheit für Tim Wellens (Lotto Soudal) sein, den Sieger vom Dienstag. Für Rohan Dennis (BMC) geht es ein weiteres Mal darum, sein Rosa Trikot zu verteidigen.

Zur Startliste:

Vier Tage von Dünkirchen, (2.HC), 2. Etappe - 173 Kilometer
Wie bereits zum Auftakt ist eine Sprintentscheidung realistisch. Dafür müssen sich die schnellen Männer im Feld aber mehr quälen als noch am Dienstag. Denn auf den 173 Kilometern von Le Quesnoy nach Soissons steht die vierte und letzte Bergwertung erst zehn Kilometer vor dem Ziel auf dem Programm. Dabei wird vor allem Bryan Coquard (Vital Concept) versuchen, Auftaktsieger und Spitzenreiter Marc Sarreau (Groupama-FDJ) zu entthronen. Für André Greipel (Lotto Soudal) könnte das Teilstück nach seinem Comeback am Dienstag noch einen Tick zu schwer sein. 

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine