06.03.2021: Siena - Siena (184,0 km)

Live-Ticker Strade Bianche, Eintagesrennen

92 km
184 km
 
+0:20
Bernal
 
+0:05
Alaphilippe
 

Van der Poel
Stand: 17:38
16:44 h
Curdt Blumenthal verabschiedet sich damit von der diesjährigen Austragung der Strade Bianche. Ausführliche Nachberichte finden Sie in den nächsten Stunden wie gewohnt auf Radsport-News.com. Auf Wiedersehen! radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
16:41 h
Van der Poel: "Strade ist ein Rennen, dass ich unbedingt gewinnen wollte. Es ist sehr cool es heute gewonnen zu haben. Ich habe mich sehr gut gefühlt. Ich habe im letzten Schotter-Abschnitt angegriffen und kam mit Alaphilippe und Bernal in die Führungsposition. Wir haben zu dritt ein starkes Rennen gemacht und dann hatte ich noch etwas in den Beinen um im letzten Anstieg zu attackieren."
16:36 h
Aus deutschsprachiger Sicht ist das Ergebnis von Michael Gogl ein durchaus passables Ergebnis. Der Österreicher wurde mit gerade einmal 54 Sekunden Rückstand Sechster.
16:30 h
Was für ein Rennen des Profis von Alpecin-Fenix! Der 26-Jährige hat im Schlussanstieg als erstes das Tempo angezogen doch der entscheidende Angriff kam dann gut 200 Meter später. Keiner konnte diesem explosiven Angriff widerstehen!
16:27 h
Zweiter wird Julian Alaphilippe, Dritter Egan Bernal.
16:27 h
Matthieu van der Poel gewinnt die Strade Bianche 2021!
16:26 h
Keiner kann mitgehen. Das sieht sehr gut aus für den Niederländer!
16:25 h
Die Schlusssteigung hat begonnen. Van der Poel greift als erstes an!
16:22 h
Matthieu van der Poel greift noch vor der Einfahrt in die Rampe an! Doch Bernal und Alaphilippe bleiben dran. Nur noch 3000 Meter.
16:19 h
Die Top-Gruppe erreicht nun den Stadtrand von Siena. Noch fünf Kilometer. Gleich wartet der finale Anstieg in der historischen Altstadt.
16:15 h
Nur noch acht Kilometer. Die Verfolger um Wout van Aert liegen 15 Sekunden hinter dem Führungstrio.
16:13 h
Van der Poel und Alaphilippe haben die Lücke erfolgreich aufgerissen. Nur Egan Bernal beißt sich wieder an die beiden Leader heran.
16:10 h
Matthieu van der Poel geht an der Schotter-Rampe als erstes aus dem Sattel. Nur Julian Allaphilippe kann dran bleiben.
16:08 h
Die Fahrer erreichen jetzt den letzten Schotter-Abschnitt. Wer erzwingt als erstes eine mögliche Vorentscheidung?
16:02 h
Van Aert und Pidcock sind zurück in der ersten Gruppe. Damit sind 17 Kilometer vor dem Ziel wieder sieben Fahrer an der Spitze: Wout van Aert, Matthieu Van der Poel, Thomas Pidcock, Tadej Pogacar, Julian Alaphilippe, Egan Bernal, und Michael Gogl.
16:00 h
Sturz in einer der Verfolgergruppen! Quinn Simmons (Trek-Segafredo) hat eine Rechtskurve unterschätzt. Doch der Brite hat sich zum Glück scheinbar keine Verletzungen zugezogen.
15:57 h
Die Spitzenfahrer sind im nächsten Schotter-Sektor angekommen. Wout van Aert und Thomas Pidcock sind fast wieder dran.
15:52 h
Auf geht es in den drittletzten Schotter-Abschnitt: Julian Alaphilippe zieht das Tempo an. Wout van Aert hat den Anschluss verloren. Auch Thomas Pidcock kann das Tempo des Weltmeisters nicht mitgehen.
15:47 h
Auf den letzten 30 Kilometern stehen nun noch drei Schotterabschnitte an. Der erste startet in knapp fünf Kilometern.
15:44 h
"Es ist vielleicht etwas einfacher als im letzten Jahr, weil das Rennen weniger technisch sein wird. Aber es bleibt ein sehr schwerer Kurs und der Stärkste wird gewinnen." Das ist die Einschätzung von Matthieu van der Poel vor dem Start der heutigen Strade Bianche-Austragung. Eine Sammlung aller Favoritenstimmen, finden Sie auf Radsport-News.com. Van der Poel: “Kurs ist etwas mehr auf echte Kletterer zugeschnitten“ | radsport-news.com
15:40 h
Zwischenzeitlich sah es für die Verfolger richtig gut aus. Doch nachdem sie auf acht Sekunden dran waren, ist die Lücke nun auf wieder 15 Sekunden aufgerissen. Auch eine zweite Verfolgergruppe um Wout van Aert versucht noch einmal heranzukommen.
15:28 h
Eine Gruppe um Jakob Fuglsang (Astana-Premier Tech) und Tim Wellens (Lotto-Soudal) versucht doch noch einmal heranzukommen. Sie sind knapp 20 Sekunden hinter der Spitzengruppe.
15:22 h
Ganz vorne sind jetzt nur noch acht Fahrer. Es sind Wout van Aert, Matthieu Van der Poel, Thomas Pidcock, Tadej Pogacar, Quinn Simmons, Julian Alaphilippe, Egan Bernal, und Michael Gogl. Sie werden höchstwahrscheinlich den Sieg untereinander ausmachen.
15:19 h
Einer der Favoriten hat schon jetzt Probleme und wird abgehängt. Es handelt sich um Greg van Avermaet.
15:15 h
Bereits 50 Kilometer vor dem Rennende ergeben sich immer mehr einzelne Gruppen. Von einem Peloton kann nun nicht mehr gesprochen werden. Die Favoriten um Wout van Aert, Matthieu van der Poel und Julian Alaphilippe sind ganz vorne angekommen. Das wird ein langes Finale.
15:09 h
Nachdem das Team Jumbo-Visma das Tempo merklich angezogen hat, ist die Spitzengruppe schon wieder fast gestellt worden. Es ist ein harter Kampf um jeden Führungskilometer.
15:03 h
Das hohe Tempo hat dazu geführt, dass Vermeersch und seine beiden Mitstreiter gestellt worden sind. Dafür haben jetzt 16 Fahrer eine Lücke aufs Hauptfeld aufgerissen. Noch 55 Kilometer.
15:00 h
Und der nächste Angriff. Zurück auf den asphaltierten Straßen der Toskana zeigt sich Stefan Küng (Groupama-FDJ) aufmüpfig. Doch der Schweizer Meister wird nicht ziehen gelassen. Dafür versucht es Greg van Avermaet (AG2R-Citroën). Damit wird es spätestens jetzt ernst für die Favoriten.
14:54 h
Bereits vor einer guten Stunde ging das Damenrennen der Strade Bianche zu Ende. Eine kompakte Rennzusammenfassung finden Sie auf Radsport-News.com. Van den Broek-Blaak nutzt Überzahl zum Strade-Triumph | radsport-news.com
14:48 h
Auch Andreas Kron (Lotto-Soudal) hat den Sprung an die Rennspitze geschafft. Damit sind nun drei Fahrer vorne.
14:46 h
Gianni Vermeersch (Alpecin-Fenix) und Serrano Rodriguez (Movistar) sind die beiden neuen Angreifer. Sie sind bereits an Vliegen vorbeigegangen.
14:44 h
Damit ist es nun offiziell: Nur noch Vliegen ist vorne und klettert nun alleine einen der steilen Schotterabschnitte der Toskana hinauf. Zwei Fahrer begeben sich auf die Verfolgung.
14:39 h
Die Fahrer sind jetzt im siebten Schotter-Abschnitt angekommen. Im Peloton haben einige Fahrer Probleme mit Defekten. Und auch vorne kommt wieder Bewegung rein. Loic Vliegen setzt sich ab. Die restlichen Ausreißer drohen nun vom Hauptfeld eingeholt zu werden.
14:35 h
Für viele Radsport-Fans ist das Rennen "Strade Bianche" ein Klassiker - obwohl es erst seit 2007 gefahren wird. Schon zehn Jahre länger sind die Jedermänner und -frauen beim "Gran Fondo Strade Bianche" unterwegs, immerhin auch auf 139 Kilometern, mit über 30 km Schotter. Dieses Jahr soll das Jedermann-Rennen im Herbst stattfinden. Weitere Infos finden Sie auf Radsport-News.com. Gran Fondo Strade Bianche: Mal Staub, mal Schlamm... | radsport-news.com
14:32 h
Dank der Hilfe von Simone Petilli sind die Verfolger Vliegen und Molard jetzt an der Spitze angekommen. Der Italiener hat sich zurückfallen lassen, um seinen Teamkollegen Loic Vliegen zu unterstützen. Damit sind jetzt sieben Fahrer in der Fluchtgruppe. Noch 75 Kilometer.
14:26 h
Petilli wurde wieder von den restlichen Ausreißern eingeholt. Damit sind jetzt fünf Fahrer an der Spitze. Diese sind Philipp Walsleben, Samuele Zoccarato, Simone Petilli, Tosh van der Sande und Kevin Ledanois. Rudy Molard (Groupama-FDJ) und Loic Vliegen (Intermarché - Wanty - Gobert Matériaux) liegen 25 Sekunden dahinter.
14:18 h
Das war gefährlich: Gerade war ein freilaufender Hund auf der Straße. Zum Glück ist dem kleinen Vierbeiner dort nichts passiert.
14:13 h
An der Spitze ist nun Simone Petilli aus dem Sattel gegangen. Er versucht sich von den anderen Ausreißern abzusetzen.
14:11 h
Und auch das soll nicht unerwähnt bleiben. Es gab leider ein paar Stürze im Hauptfeld, die nicht folgenlos blieben. Einer von den drei wohl verletzten Fahrer, die auf der Straße saßen war Alex Howes (EF Education-Nippo).
14:09 h
Direkt zum Einstieg in unseren Live-Ticker ist einiges auf den Straßen der Toskana passiert. Vorne ist die Ausreißergruppe zwischenzeitlich auseinandergerissen. Doch man scheint sich wieder zusammenzuraufen an der Spitze. Sechs Fahrer haben nun wieder zusammengefunden. Doch der Vorsprung ist futsch: Nur noch 50 Sekunden Vorsprung auf das Hauptfeld.
14:02 h
Herzlich willkommen zum Live-Ticker der Strade Bianche 2021. Acht Fahrer haben den Sprung in die diesjährige Ausreißergruppe geschafft. Sie besteht aus Philipp Walsleben (Alpecin-Fenix), Kévin Ledanois (Arkéa-Samsic), Simon Bevilacqua (Vini Zabù), Simone Petilli (Intermarché-Wanty-Gobert), Samuele Zoccarato (Bardiani-CSF), Tosh van der Sande (Lotto Soudal), Samuele Rivi (Eolo-Kometa) und Filippo Tagliani (Androni-Sidermec). Sie haben zurzeit einen Vorsprung von zwei Minuten.
23:32 h
An der Strecke hat sich wiederum im Vergleich zur letztmaligen Austragung nichts geändert. Auf dem insgesamt 184 Kilometer langen Kurs rund um die Stadt Siena warten 63 kräftezehrende Kilometer auf weißem Schotter auf die Radprofis. In der historischen Altstadt Sienas geht es auf den letzten Metern des Rennens dann auch noch einen 1,5 Kilometer langen Anstieg hinauf, an dem die Entscheidung um den Rennsieg fallen könnte. Zu den Hauptfavoriten auf den Sieg gehören Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step) und die beiden Rad-Cross-Asse Matthieu van der Poel (Alpecin-Fenix) sowie Wout Van Aert (Jumbo-Visma). Eine ausführliche Rennvorschau finden Sie wie gewohnt auf Radsport-News.com. Drei Top-Favoriten und viele weitere Kandidaten | radsport-news.com
23:18 h
Herzlich willkommen zur 15. Ausgabe der Strade Bianche. Nach der letztjährigen hochsommerlichen Austragung am 1. August kehrt das Rennen durch die italienische Toskana wieder an seinen gewohnten Austragungstermin im März zurück. Statt wie im vergangenen Jahr fast 40 Grad Celsius warten deshalb dieses Mal wieder kühlere Temperaturen auf die Fahrer. Sogar Regen ist möglich, welcher auf den weißen Schotterpisten für eine spektakuläre Schlammschlacht sorgen könnte. Curdt Blumenthal begrüßt Sie ab 14.00 Uhr im Live-Ticker.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 184 km
Start 14:00 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 184 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Van der Poel (AFC) 4:40:29
2. Alaphilippe (DQT) +0:05
3. Bernal (IGD) +0:20
4. Van Aert (TJV) +0:51
5. Pidcock (IGD) +0:54
6. Gogl (TQA) +0:54
7. Pogacar (UAD) +0:54
8. Clarke (TQA) +2:25
9. Fuglsang (APT) +2:25
10. Bilbao (TBV) +2:39