Das schwarze Bianchi wird dem Pantani-Museum gespendet

Tour-de-France-Rad von Marco Pantani für 66 000 Euro versteigert

Foto zu dem Text "Tour-de-France-Rad von Marco Pantani für 66 000 Euro versteigert"
| Foto: astebolaffi.it

11.12.2020  |  (rsn) - Am vergangenen Mittwoch versteigerte das Auktionshaus Aste Bolaffi in Mailand und über das Internet im Rahmen einer Auktion von Sport-Memorabilien zwei Rennräder von Marco Pantani, dazu mehrere vom "Piraten" signierte Trikots, Pokale und Radsport-Gemälde, teilweise mit Pantani als Motiv (rsn berichtete).

Wie nun bekannt wurde, hat der italienische Rad-Nationaltrainer
Davide Cassani, unterstützt von einer Gruppe italienischer Geschäftsleute, das Rad für 66 000 Euro ersteigert, das Pantani bei der Tour de France 2000 fuhr, als er am Mont Ventoux Lance Armstrong besiegte; der Schätzpreis lag bei 25 000 Euro. Cassani überbot eine ganze Reihe von Sammlern, darunter einen Fußballspieler aus der italienischen Serie A.

"Die Idee ist nun, das Rad am 13. Januar, Marcos Geburtstag, dem Pantani-Museum in Cesenatico zu spenden, damit jeder es sehen kann", sagte Davide Cassani der Gazzetta dello Sport: " Ich muss mich bei meinen Freunden bedanken, die uns mit viel Geld für die Auktion unterstützt haben. Ohne sie wäre es unmöglich gewesen, einen so hohen Preis zu bieten."

Ein zweites Bianchi von Pantani,
das er bei den Olympischen Spiele 2000 in Sydney fuhr, bekam bei 46 000 Euro den Zuschlag. Eine Reihe von teilweise signierten Trikots, diverse Radsport-Trophäen und -Gemälde, manche mit Pantani als Motiv, gingen für insgesamt 49 000 Euro weg.

Alle Objekte stammten aus dem Museo Mercatone Uno. Die italienische Haushaltswaren-Kette hat Pantani während eines Großteils seiner Karriere gesponsert, ist aber vor kurzem in Konkurs gegangen; die Museumsstücke wurden aus der Konkursmasse versteigert.

 

 
Weitere Informationen


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)