Thomas verpasst wegen Sturz Sieg und Gelb

Highlight-Video der dramatischen 4. Romandie-Etappe

Foto zu dem Text "Highlight-Video der dramatischen 4. Romandie-Etappe"
Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) stürzt im Finale der 4. Romandie-Etappe. | Foto: Cor Vos

01.05.2021  |  (rsn) - Wegen eines Sturzes kurz vor der Ziellinie hat Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) den Sieg auf der Königsetappe der Tour de Romandie verpasst. Der Waliser war im Zielsprint gegen Michael Woods (Israel Start-Up Nation) nach 161,3 Kilometern von Sion zur Bergankunft in Thyon 2000 zu Boden gegangen, weil ihm auf regennasser Straße das Rad weggerutscht war. So holte sich Woods nicht nur seinen zweiten Saisonsieg, sondern auch das Gelbe Trikot des Spitzenreiters vom Spanier Marc Soler (Movistar), der Tagesneunter wurde.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)
  • Vuelta a la Comunidad de (2.1, ESP)