Wegen Corona

Deutsche Straßenmeisterschaften im Juni ohne Zuschauer

Foto zu dem Text "Deutsche Straßenmeisterschaften im Juni ohne Zuschauer"
Das Podium der Straßen-DM 2020, v.l.: Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe), Marcel Meisen, Alexander Krieger (beide Alpecin - Fenix) | Foto: Cor Vos

05.05.2021  |  (rsn) - Die in knapp sechs Wochen in Stuttgart und der Region Stuttgart anstehenden Deutschen Straßenradmeisterschaften (20./21. Juni) werden aufgrund der durch die Corona-Pandemie notwendig gewordenen Restriktionen ohne Zuschauer stattfinden. Das beschlossen der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gemeinsam mit der baden-württembergischen Landeshauptstadt und dem Verband Region Stuttgart.

“Ich bin zuversichtlich, dass wir mit den bisherigen Erfahrungen und den bewährten Konzepten für Sicherheit und Hygiene bei Radrennen die insgesamt fünf Meistertrikots im Juni ausfahren können“, kommentierte BDR-Präsident Rudolf Scharping die Entscheidung.

Laut dem Terminplan werden die Einzelzeitfahren für Frauen, Männer und U23 am 19. Juni rund um das Radstadion in Gäufelden-Öschelbronn ausgetragen werden. Die Straßenrennen der Frauen und Männer starten nach BDR-Angaben in Filderstadt und werden auf einem Rundkurs mit 7,1 Kilometer Länge in Stuttgarts Süden ausgefahren und “werden medial bestmöglich aufbereitet, um sie dennoch live einem breiten Publikum präsentieren zu können“, wie es in einer Pressemitteilung hieß.

BDR-Vize Günter Schabel, im Verband zuständig für Leistungssport, zeigte sich zuversichtlich, dass trotz der Einschränkungen hochklassige Meisterschaftstage erwartet werden können: “Die Strecke ist sehr anspruchsvoll und an manchen Stellen sehr windanfällig. Wir werden würdige Champions erleben“, kündigte er an.

PCR-Testzentrum vor Ort

Zusätzlich zu den üblichen Vorbereitungen werde in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, Dienstleistern und den Verbänden ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt, mit dem alle Akteure bestmöglich geschützt werden sollen. Unter anderem wird ein Corona-PCR-Testzentrum für alle an den Deutschen Meisterschaften Teilnehmende und Beteiligte errichtet.

“Uns fällt es nicht leicht, auf ein Radsportfest mit Publikum – wie bei der Deutschland Tour 2018 – zu verzichten", sagte Sportbürgermeister Clemens Maier. “Die beteiligten Ämter der Stadt arbeiten eng mit dem Veranstalter zusammen, um ein Event zu realisieren, das für alle Beteiligten so sicher wie möglich ist.

Gleichzeitig bedeutet die Verlegung des Brezel Race für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine höhere Chance darauf, dass das Jedermann-Rennen stattfinden kann“, sagt der Sportbürgermeister. Parallel zu den üblichen Vorbereitungen wird in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, Dienstleistern und den Verbänden ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt. Ziel sei es, alle Akteure bestmöglich zu schützen. Unter anderem wird ein Corona-PCR-Testzentrum für alle Sportlerinnen und Sportler, Betreuende sowie das Organisationsteam vor Ort eingerichtet.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Tour De Malawi (2.2, 000)
  • Five Rings of Moscow (2.2, RUS)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)