Weltmeister will “eines Tages“ die Tour gewinnen

Für Evenepoel hat nun das Gelbe Trikot Priorität

Foto zu dem Text "Für Evenepoel hat nun das Gelbe Trikot Priorität"
Weltmeister Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) hat nun die Tour de France zu seinem großen Ziel auserkoren. | Foto: Cor Vos

12.10.2022  |  (rsn) – Nach dem Gesamtsieg bei der Vuelta a Espana ist das Gelbe Trikot der Tour de France nun Remco Evenepoels großes Ziel. “Der Mission ‘Tour de France' wird jetzt Priorität eingeräumt. Die will ich eines Tages auch gewinnen, das ist der große Traum“, sagte der 22-jährige Belgier im Interview mit der Zeitung Het Laatste Nieuws.

Allerdings steht nach wie vor in der Saison 2023 der Giro d’Italia in Evenpoels Programm, wie er bestätigte. “Natürlich muss ich bei der Wahl einer Grand Tour unsere beiden Sprinter berücksichtigen. Aber eigentlich können wir es ordentlich aufteilen", meinte der Jungstar von Quick-Step Alpha Vinyl, der Ende September in Wollongong am Ende einer überragenden Saison Straßen-Weltmeister wurde. “Man könnte sagen: ich für den Giro, Fabio (Jakobsen) die Tour, Tim (Merlier) die Vuelta.“

Da für Evenepoel auch im kommenden Jahr nur eine Grand Tour vorgesehen ist, wird er im Sommer wohl eine Rennpause einlegen. “Dann kommen im Herbst die Clásica San Sebastián, die Weltmeisterschaft und die Lombardei-Rundfahrt“, kündigte er an. Mit Blick auf die Italien-Rundfahrt werde er “im Frühjahr wieder ein eingeschränktes Programm absolvieren“ und in Trainingscamps an seinen Kletter- und Zeitfahrqualitäten arbeiten. “Eigentlich kann ich meine Vuelta-Vorbereitung ab jetzt jedes Jahr kopieren. Denn das hat gut funktioniert“, fügte er an.

Quick-Step-Team-Manager Patrick Lefevere hatte bereits im Sommer betont, dass er Evenepoel 2023 lieber beim Giro d'Italia sehen würde und erst im Jahr darauf als Tour-Debütant. Zudem soll die kommende Italien-Rundfahrt drei Zeitfahren mit insgesamt 60 bis 70 Kilometer Länge im Programm haben, was zu Evenepoels Vorteil wäre.

Die vollständige Route sowohl des Giro als auch der Tour werden im Oktober präsentiert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine