Tour? Ludewig würde sich nicht aufstellen

26.01.2006  |  Jörg Ludewig ist nicht auf den Mund gefallen und erfrischend ehrlich. „Ich kann zwar nichts richtig, dafür aber alles ein bisschen“, sagt er in der Sport-Bild. Der Neuzugang des T-Mobile Teams versucht, Rolf Aldag zu ersetzen, der seine Karriere beendete. Ludewig: „Immer wenn irgendwo Not am Mann ist, will ich zur Stelle sein. Ob bei Klassikern oder als Helfer in den Rundfahrten. So wie es Rolf jahrelang vorgemacht hat.“

An seine Tourteilnahme glaubt der Steinhagener, der von Domina Vacanze in die Ullrich-Truppe wechselte, nicht. „Wenn ich Teamchef wäre, würde ich mich nicht nominieren. Wenn ich sehe, wie stark unser Kader besetzt ist, wäre es vermessen, daran zu glauben“, sagt er. Ganz ehrlich eben!

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)