Aserbaidschan-Rundfahrt: Kersten Thiele Vierter

Leopard Trek jubelt mit Jan Hirt auf der Königsetappe

Foto zu dem Text "Leopard Trek jubelt mit Jan Hirt auf der Königsetappe"
Jan Hirt (Leopard Trek) | Foto: ROTH

04.05.2013  |  (rsn) – Das luxemburgische Continental-Team Leopard Trek hat auf der Königsetappe der Aserbaidschan-Rundfahrt (2.2) einen beeindruckenden Sieg feiern können. Der Tscheche Jan Hirt entschied am Samstag das schwere vierte Teilstück über 116 Kilometer von Qubala zur Bergankunft in Pirqulu als Solist mit 4:02 Minuten Vorsprung auf den Iren Connor Mcconvey vom heimischen Synergy Baku-Team für sich.

Eine starke Leistung zeigte auch Kersten Thiele vom deutschen Rad-Net Rose Team, der 4:37 Minuten hinter dem Etappengewinner als Vierter das in rund 1.400 Metern Höhe gelegene Ziel erreichte. Vor dem 20-Jährigen konnte sich noch der Spanier Diego Rubio Hernandez (4:25) platzieren.

„Das ist ein tolles Resultat, wir sind sehr stolz darauf, die Königsetappe dieser Rundfahrt gewonnen zu haben. Jan ist ein perfektes Rennen gefahren“, lobte Leopard Trek-Sportchef Adriano Baffi seinen Schützling.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Der Ukrainer Serhiy Gretchyn (Konya Torku Seker) behauptete als Tagesneunter sein Führungstrikot und steht damit vor dem Gesamtsieg bei der fünftägigen Rundfahrt.

Der Gewinner des Bergtrikots der Türkei-Rundfahrt führt mit je 54 Sekunden Vorsprung auf den Aseri Oleksandr Surutkovych (Synergy Baku) und den Kasachen Bakhtiyar Kozhatayev (Continental Team Astana). Auftaktsieger Christoph Schweizer (Synergy Baku) trägt weiter das Grüne Trikot des besten Sprinters.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine