Deutsche Meisterin gewinnt Zeitfahren

Thüringen-Rundfahrt: Brennauer auf Kurs Richtung Gesamtsieg

Foto zu dem Text "Thüringen-Rundfahrt: Brennauer auf Kurs Richtung Gesamtsieg"
Lisa Brennauer (Specialized-lululemon) im Zeitfahren der Thüringen-Rundfahrt 2014 | Foto: cyclingpictures.de

17.07.2014  |  (rsn) – Lisa Brennauer hat nach dem Zeitfahren von Gera beste Aussichten auf den Gesamtsieg bei der Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2014. Die 26 Jahre alte Kemptenerin blieb am Donnerstagabend als einzige der 70 Starterinnen unter 29 Minuten. Genau 28:59 Minuten benötigte die als letze Fahrerin ins Rennen gegangene Brennauer für die 20,7 km lange Strecke, die hügelig und technisch anspruchsvoll war.

Dagegen büßte ihre wohl schärfste Rivalin Elizabeth Armitstead (Boels-Dolmans) als Siebte der 3. Etappe 1:42 Minuten ein und fiel in der Gesamtwertung auf Rang drei zurück. Die Britin hat nun 1:48 Minuten Rückstand auf Brennauer, deren US-amerikanische Teamkollegin Evelyn Stevens sich als Zweite des Zeitfahrens (+0:17) auch auf Position zwei des Gesamtklassements verbesserte, 51 Sekunden hinter der Trägerin des Gelben Trikots.

Im Kampf gegen die Uhr wussten besonders die Deutschen zu überzeugen, denn mit Brennauers Teamkollegin Trixi Worrack (3./+0:49), Esther Fennel (4./+1:23), Madeleine Ortmüller (9./+2:08) und Elke Gebhardt (Bigla/10./+2:13) landeten gleich vier weitere heimische Fahrerinnen unter den besten Zehn.

Vor Armitstead belegten die Luxemburgerin Christine Majerus (Boels-Dolmans/+1:29) und die Australierin Gracie Elvin (Orica-AIS/+1:39) die Plätze fünf und sechs. Achte wurde die Neuseeländerin Reta Trotman (+1:58).

Mit ihrer furiosen Fahrt - fast 43 km/h im Schnitt - zementierte Brennauer nicht nur ihre Spitzenposition, sondern sorgte auch dafür, dass Specialized-lululemon die Führung in der Teamwertung weiter ausbauen konnte.

Da weder Sprint- noch Bergwertungspunkte vergeben wurden, blieb das Schwarz-Gelbe Bergtrikot auf den Schultern der gestrigen Etappensiegerin Romy Kasper (Boels-Dolmans), das Weiße Sprinttrikot behielt Armitstead. Nur in der Wertung der U 23-Fahrerinnen kam es zu einem Führungswechsel. Das Weiß-Blaue Trikot übernahm die Polin Anna Plichta (TKK Pacific Toruń) von ihrer Teamkollegin Katarzyna Wilkos.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)