Vorschau Straßen-Europameisterschaft

Kröger Deutschlands größte Medaillenhoffnung

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Kröger Deutschlands größte Medaillenhoffnung"
Mieke Kröger ist in Einhausen Deutsche Meisterin im Zeitfahren geworden. | Foto: Cor Vos

06.08.2015  |  (rsn) - Sie kommt als Titelverteidigung und Deutsche Elitemeisterin zu den U23-Europameisterschaften nach Tartu in Estland: Mieke Kröger. Die 22-jährige Bielefelderin ist Deutschlands größte Medaillenhoffnung bei den Kontinentalmeisterschaften - und das gleich im ersten Wettbewerb.

Die Straßen-Wettkämpfe des Europäischen Radsportverbandes beginnen am heutigen Donnerstag um 11:30 Uhr (deutscher Zeit) mit dem Einzelzeitfahren der U23-Frauen, wo Kröger vor einem Jahr in Nyon in der Schweiz den Titel holte. Damals siegte sie nach 26,9 Kilometern äußerst knapp vor der französischen Junioren-Weltmeisterin von 2014, Severine Eraud, sowie der Schweizerin Ramona Forchini und der Niederländerin Thalita De Jong - alle drei sind auch diesmal wieder mit von der Partie.

Ob Kröger den Titel auf dem leicht welligen und nur 18,4 Kilometer kurzen Kurs von Tartu verteidigen kann, ist ab 11:30 Uhr im Live-Stream auf der Website des Europäischen Radsportverbandes zu verfolgen (siehe Link unten).

Im Anschluss an das U23-Zeitfahren der Frauen, bei dem neben Kröger auch die zuletzt sehr starke Corinna Lechner für Deutschland startet, rollen um 14:00 Uhr die Juniorinnen von der Startrampe. Dort wird Christa Riffel ihr Glück versuchen. Insgesamt stehen 22 deutsche Athleten und Atheltinnen bei den Titelkämpfen in Tartu am Start, darunter auch Junioren-Weltmeister Jonas Bokeloh und der Deutsche U23-Meister Nils Politt im Straßenrennen der U23-Männer am Sonntag um 13:00 Uhr.

Der wellige Straßenkurs - eine 12,4 Kilometer lange Runde mit 110 Höhenmetern, die die U23-Männer am Sonntag 13 Mal umrunden müssen, und die U23-Frauen am Samstag zehn Mal - bietet viel Spielraum zwischen Sprintentscheidung und Ausreißersieg.

Das 31,5 Kilometer lange Zeitfahren der U23-Männer findet am Freitag um 11 Uhr statt. Dort starten neben Politt auch Jan Tschernoster und Maximilian Schachmann. Nicht mit von der Partie ist der Deutsche U23-Zeitfahrmeister und Junioren-Zeitfahrweltmeister Lennard Kämna. Der aktuelle Spitzenreiter der Rad-Bundesliga soll sich "in Ruhe auf die WM in den USA vorbereiten", zitiert rad-net.de Bundestrainer Ralf Grabsch.

Alle Rennen der Europameisterschaften:
6. August, 11:30 Uhr: Einzelzeitfahren U23 Frauen (18,4 km)
6. August, 14:00 Uhr: Einzelzeitfahren Juniorinnen (14,4 km)
7. August, 10:00 Uhr: Einzelzeitfahren U23 Männer (31,5 km)
7. August, 14:00 Uhr: Einzelzeitfahren Junioren (18,4 km)
8. August, 08:30 Uhr: Straßenrennen Juniorinnen (74,4 km)
8. August, 14:00 Uhr: Straßenrennen U23 Frauen (124 km)
9. August, 09:00 Uhr: Straßenrennen Junioren (124 km)
9. August, 13:00 Uhr: Straßenrennen U23 Männer (161,2 km)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine