CCC Tour Grody Piastowskie

Polivoda mit Etappensieg an die Spitze der Gesamtwertung

06.05.2016  |  (rsn) - Der Ukrainer Oleksandr Polivoda hat die 1. Etappe der CCC Tour Grody Piastowskie gewonnen. Der 20-Jährige vom Team Kolss BDC übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung der polnischen Rundfahrt.

Zum Auftakt musste das Feld eine Distanz von 185 Kilometern von Chojnow nach Zlotoryja bewältigen. Unterwegs warteten auf die Fahrer fünf Bergwertungen, darunter eine der 1. Kategorie in Podgorki. Das Finale, ausgetragen auf den Runden um Zlotoryja, war hügelig und kräfteraubend. Vor allem die letzten Kilometer mit dem Schlussanstieg sorgten für Probleme.

Die Ausreißergruppe des Tages bildeten der junge Deutsche Will Willwohl (LKT Brandenburg) und der Ukrainer Andriy Khripta (Kolss BDC). Das Duo konnte sich ein Zeitpolster von drei Minuten herausfahren, wurde aber am Podgórki-Anstieg wieder eingeholt, wo die Equipe CCC Sprandi Tempo bolzte, um das Peloton auseinanderzureißen - was auch klappte. In der Spitzengruppe befanden sich letztlich ungefähr 30 Fahrer.

Allerdings schlossen in der langen Abfahrt in Richtung Złotoryja weitere Gruppen zur Spitze auf. Auf der 20 Kilometer langen und schweren Zielrunde kristallisierte dann eine neue F­ührungsgruppe heraus, darunter Polivoda und Michele Gazzara (Norda-MG Kvis Vega). Der Italiener war letztendlich derjenige, der in der Schlussphase beschleunigte und mit Polivoda am Hinterrad angriff. Die polnische Verva Activejet-Mannschaft wollte das Duo noch schnappen, aber sie war auf sich allein gestellt, denn die anderen Mannschaften wollten mit dem polnischen Zweitdivisionär nicht zusammenarbeiten.

Den finalen Sprint konnte dann Polivoda vor Gazzara für sich entscheiden. Platz drei belegte der Ukrainer Vitaliy Buts (Kolss BDC). Die 2. Etappe beginnt morgen in Glogow und endet auf dem Altmarkt von Polkowice (117 Km).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine