Vorschau 6. Tour of Norway

Lokalmatador Boasson Hagen will den dritten Gesamtsieg

Foto zu dem Text "Lokalmatador Boasson Hagen will den dritten Gesamtsieg"
Gelingt Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) ein Spitzenergebnis bei Paris-Roubaix? | Foto: Cor Vos

17.05.2016  |  (rsn) – Angeführt von Lokalmatador Edvald Boasson Hagen (Dimension Data), der seinen dritten Gesamtsieg einfahren will, startet am Mittwoch die 6. Tour of Norway (18. - 22. Mai / 2.HC).

Im Feld befinden sich neben Dimension Data mit Lotto-Soudal und LottoNL-Jumbo zwar nur zwei weitere WorldTour-Teams, dafür haben aber gleich elf Zweitdivisionäre - darunter Bora-Argon 18 und Stölting aus Deutschland und Team Roth aus der Schweiz - sowie eine norwegische Nationalauswahl gemeldet, was für ein spannendes Rennen sorgen dürfte.

Der 173 Kilometer lange Auftakt von Drammen nach Langesund wird am Mittwoch wohl in einem Massensprint enden. Tags darauf steht die mit 211 Kilometer längste Etappe der Rundfahrt an. Zudem warten einige topographische Schwierigkeiten, wie der 1265 Meter hohe Flisetjønnsskaret 19 Kilometer vor dem Ziel, auf die Fahrer.

Auch das dritte Teilstück, das von Rjukan in die Skiort Geilo führt, beinhaltet zwei Anstiege der 1. Kategorie und geht mit einer 2,3 Kilometer langen und im Schnitt 7,9 Prozent steilen Schlusssteigung zu Ende. Auch Etappe Nummer vier wartet nach einem gemäßigten Beginn auf dem Rundkurs von Honefoss mit einigen Anstiegen auf, ehe es zum Finale auf einem Flughafengelände kommt. An diesen drei Tagen wird sich zeigen, wer für den Gesamtsieg in Frage kommt, denn die Schlussetappe, die über 163 Kilometer von Drobak nach Saprsborg führt, wird wohl wieder im Sprint enden.

Bei den beiden Sprintankünften zum Auftakt und Abschluss haben die deutschen Starter Gerald Ciolek (Stölting) und Phil Bauhaus (Bora-Argon 18) gute Chancen auf ein Top-Ergebnis. Sie müssen sich aber mit Boasson Hagen, dessen Teamkollegen Reinhardt Janse van Rensburg, den Belgiern Tosha Van der Sande (Lotto Soudal) und Tom Van Asbroeck (LottoNL-Jumbo), dem Schweizer Dylan Page (Roth) und dem Australier Steele von Hoff (One Pro) auseinandersetzen. Für die heimische Nationalmannschaft geht der zuletzt starke Norweger Sondre Holst Enger (IAM) an den Start, der ebenfalls für einen Sprintsieg in Frage kommt.

Für die Gesamtwertung muss man neben Boasson Hagen den Polen Tomasz Marczynski (Lotto Soudal), den Spanier Pello Bilbao (Caja Rural), den Belgier Sep Vanmarcke (LottoNL-Jumbo), den Italiener Marco Marcato (Wanty Groupe Gobert) und den Niederländer Maurits Lammertink (Roompot) auf der Rechnung haben. Aber auch die Deutschen Paul Martens (LottoNL-Jumbo), Fabian Wegmann, Lennard Kämna und Linus Gerdemann (alle Stölting) dürften mit dem topographisch anspruchsvollen Profil gut zurecht kommen.

Zur Startliste:

Die Etappen:
Mittwoch, 18. Mai, 1. Etappe: Drammen - Langesund, 173km
Donnerstag, 19. Mai, 2. Etappe: Kragero - Rjukan, 211km
Freitag, 20. Mai, 3. Etappe: Rjukan - Geilo, 168km
Samstag, 21. Mai, 4. Etappe: Fla - Honefoss, 174km
Sonntag, 22. Mai, 5. Etappe: Drobak - Sarpsborg, 163km

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)