Sieg in der Punktewertung, Meisen Gesamtfünfter

Freienstein darf auch bei der Tour de Gironde aufs Podium

Foto zu dem Text "Freienstein darf auch bei der Tour de Gironde aufs Podium"
Raphael Freienstein (Kuota Lotto) gewinnt die Punktewertung bei der Tour de Gironde | Foto: Kuota Lotto

30.05.2016  |  (rsn) – Zwar konnte sich das Team Kuota-Lotto im Gegensatz zur letztjährigen Austragung bei der Tour de Gironde (2.2) nicht über einen Tagessieg freuen. Nach einem zweiten Etappenrang und Platz fünf in der Gesamtwertung durch Marcel Meisen sowie dem Sieg von Raphael Freienstein in der Punktewertung zog die Teamleitung dennoch ein positives Fazit der dreitägigen Rundfahrt durch Süd-Frankreich

“Insgesamt können wir sehr zufrieden sein“, erklärte Teamchef Florian Monreal in einer Mitteilung des Rennstalls. “Wir haben uns nicht nur sehr gut präsentiert, sondern auch das Renngeschehen ständig mitgeprägt. Und die Form, die Raphael hier seit Wochen an den Tag legt, ist natürlich phänomenal“, lobte Monreal seinen Neuzugang.

Der 25-jährige Freienstein hatte Anfang Mai in Luxemburg eine Etappe des Fléche du Sud gewonnen und am vorletzten Wochenden die Erzgebirgsrundfahrt für sich entscheiden können.

Bei der am Donnerstag beginnenden Boucles de la Mayenne (2.1) hat Kuota-Lotto die nächste Gelegenheit, sich in Frankreich zu präsentieren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine