"Wir fahren für Stig Broeckx"

Lotto Soudal kehrt wieder zu den Rennen zurück

Foto zu dem Text "Lotto Soudal kehrt wieder zu den Rennen zurück"
Stig Broeckx (Lotto Soudal) | Foto: Cor Vos

30.05.2016  |  (rsn) - Nachdem Lotto Soudal als Reaktion auf den schlimmen Unfall von Stig Broeckx nicht mehr zur Schlussetappe der Belgien-Rundfahrt angetreten war, wird das belgische Team ab Mittwoch bei der Luxemburg-Rundfahrt Rennen wieder am Start stehen.

"Es ist schwer, mit dem Gefühl der Hilflosigkeit fertig zu werden. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass zu Hause bleiben, nicht dabei hilft, mit der Situation fertig zu werden", sagte Teamchef Marc Sergeant. Es gehe in Luxemburg nicht darum, auf Ergebnis zu fahren, sondern "als Team, füreinander und für Stig", so der Teamchef.

Der 26 Jahre alte Broeckx hatte bei dem von zwei Begleitmotorrädern verursachten Unfall auf der 3. Etappe der Belgiern-Rundfahrt schwere Kopfverletzungen erlitten und liegt seitdem im Koma.

Das Team wird in nächster Zeit von einem Mentalcoach und einem Trauma-Psychologen betreut.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine