Italiener will erfolgreichen Saisonstart fortsetzen

Ulissi: Auch in Laigueglia mit einer späten Attacke zum Sieg?


Diego Ulissi (UAE Abu Dhabi) nach seinem Sieg beim GP Costa degli Etruschi | Foto: Cor Vos

09.02.2017  |  (rsn) - Nach einem gelungenen Saisonstart mit dem fünften Gesamtplatz bei der Tour Down Under und dem Sieg GP Costa degli Etruschi am vergangenen Wochenende in seiner italienischen Heimat will Diego Ulissi (UAE Abu Dhabi) am Sonntag nachlegen und erstmals in seiner Karriere auch die Trofeo Laigueglia gewinnen.

Im vergangenen Jahr musste sich der 27-Jährige mit Rang sechs zufrieden geben, 2014 wurde Ulissi Fünfter, nachdem er im Jahr zuvor mit Rang vier sein bisher bestes Ergebnis bei dem Eintagesrennen an der Ligurischen Küste eingefahren hatte.

"Ich würde liebend gerne um den Sieg kämpfen, es ist ein bezauberndes Rennen. Bei den letzten Austragungen war ich schon nahe am Podium dran, es wäre toll, wenn ich als Erster ins Ziel kommen würde“, sagte Ulissi, der beim GP degli Etruschi nach einer Attacke am Torre Segalari-Anstieg auf den letzten 15 Kilometern das Feld auf Distanz halten und als Solist seinen ersten Sieg seit dem vergangenen August bejubeln konnte.

Auch bei der Trofeo Laigueglia spekuliert Ulissi auf eine ähnliche Aktion, denn der Rundkurs um die Hafenstadt bietet mit dem dreimal zu bewältigenden Colla Micheri gleich mehrere Möglichkeiten, die Konkurrenten vorzeitig loszuwerden. "Der letzte Teil des Parcours sollte mir die Chance auf eine Attacke wie am Sonntag bieten, die mir da den Sieg einbrachte“, kündigte der aus der Toskana stammende Ulissi dann auch an.

Aber auch, wenn UAE Abu Dhabi ganz auf seinen italienischen Kapitän setzen sollte, sieht der auch seine Teamkollegen mit in der Verlosung. "Wie immer wird es auf die Gegner ankommen. Das Team wird verschiedene Lösungen anstreben, um den Sieg einzufahren: Beispielsweise hat Simone Petilli beim GP Costa degli Etruschi eine beeindruckende Vorstellung abgeliefert“, wies Ulissi auf seinen 23-jährigen Landsmann hin, der am vergangenen Wochenende als sein Helfer Zehnter in Donoratico geworden war. Neben Petilli waren zum italienischen Saisonauftakt schon Valerio Conti, Manuele Mori, und Edward Ravasi an Ulissis Seite. Zur Trofeo Trofeo Laigueglia stoßen Kristijan Durasek, Matej Mohoric und Jan Polanc neu zum Aufgebot.

Das Rennen der Kategorie 1.HC führt über 192,5 Kilometer an der Ligurischen Küste entlang und durch das Hinterland. Die Entscheidung über den Sieg fällt auf dem Rundkurs von Laigueglia. Im vergangenen Jahr gewann der Italiener Andrea Fedi vom Zweitdivisionär Wilier Triestina das Rennen, zu dessen 54. Auflage 23 Mannschaften gemeldet haben, darunter neben EUA Abu Dhabi noch die weiteren WorldTour-Teams Astana, FDJ und Ag2R.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Driedaagse De Panne-Koksijde (2. HC, BEL)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)