Mads Pedersen gewinnt 27. Dänemark-Rundfahrt

Walscheid sprintet in Aarhus zu seinem ersten Saisonsieg

Foto zu dem Text "Walscheid sprintet in Aarhus zu seinem ersten Saisonsieg"
Max Walscheid (Sunweb) hat die Schlussetappe der Dänemark-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

16.09.2017  |  (rsn) – Die Schlussetappe der Dänemark-Rundfahrt (2.HC) scheint den jungen deutschen Sprintern bestens zu liegen. Nachdem im Vorjahr Phil Bauhaus (Sunweb) erfolgreich war, jubelte diesmal sein Teamkollege Max Walscheid. Der 24-Jährige setzte sich nach 198 Kilometern der 5. Etappe von Ebeltoft nach Aarhus im Sprint durch und feierte seinen ersten Saisonsieg.

"Das war ein echter Teamerfolg. 50 Meter vor dem Ziel war mir klar, dass ich gewinnen würde. Ich nahm es dann vielleicht etwas zu locker und beinahe wäre es nach hinten losgegangen", so Walscheid, dem die anderen Sprinter auf den letzten Metern nochmals gefährlich nahe kamen.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen mehr. Der Dänische Meister Mads Pedersen (Trek-Segafredo) sicherte sich als  Tageszweiter den Rundfahrtsieg vor Titelverteidiger Michael Valgren (Astana). Am Ende trennten die beiden Dänen 15 Sekunden. Auftaktsieger Casper Pedersen (Giant-Castelli/+0:46) sorgte als Gesamtdritter für ein komplett dänisches Podium.

"Dieser Gesamtsieg bedeutet mir natürlich noch mehr als der bei der Tour du Poitou Charentes, weil er eben in der Heimat eingefahren wurde. Hier im Meistertrikot von den ganz Leuten angefeuert zu werden, das ist schon etwas Besonderes", meinte Pedersen.

Kurz nach dem Schwenken der Startflagge setzten sich der Niederländer Paul Ourselin (Direct Energie) und fünf weitere Fahrer vom Feld ab. Der Maximalvorsprung von 5:30 Minuten war 42 Kilometer vor dem Ziel, als es auf den Rundkurs von Aarhus ging, bereits halbiert. Da vor allem Sunweb im Feld weiter für Tempo sorgte, lagen die Ausreißer 15 Kilometer vor dem Ziel nur noch 45 Sekunden vor den Verfolgern. Eingangs der vorletzten Runde war aus dem Sextett an der Spitze ein Trio geworden, das schon den Atem des Feldes im Nacken spürte.

Auch wenn zu Beginn der Schlussrunde Kevin Van Melsen (Wanty-Groupe Gobert) und zwei weitere Fahrer den Anschluss zur Spitze schafften, ließ das Feld nichts mehr anbrennen und stellte die Ausreißer drei Kilometer vor dem Ziel. Im Sprint ließ Walscheid schießlich Mads Pedersen und Michael Carbel Svendgaard (Virtu Concept) hinter sich.

Tageswertung:
1. Max Walscheid (Sunweb)
2. Mads Pedersen (Trek-Segafredo) s.t.
3. Michael Carbel Svendgaard (Virtu Concept)
4. Thomas Boudat (Direct Energie)
5. Michael Valgren (Astana)

Endstand:
1. Mads Pedersen (Trek-Segafredo)
2. Michael Valgren (Astana) +0:15
3. Casper Pedersen (Giant-Castelli) +0:46

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine