Herzinfarkt im Alter von 56 Jahren

Bahn-Olympiasieger Fredy Schmidtke gestorben

Foto zu dem Text "Bahn-Olympiasieger Fredy Schmidtke gestorben"
Fredy Schmidtke (1. Juli 1961 - 1. Dezember 2017) | Foto: ROTH

02.12.2017  |  (rsn) - Der deutsche Radsport trauert um Bahn-Olympiasieger Fredy Schmidtke. Der Kölner starb am Freitag plötzlich und unerwartet im Alter von nur 56 Jahren an einem Herzinfarkt, wie der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Samstag bekanntgab.

Schmidtkes Paradedisziplin war das 1000-Meter-Zeitfahren, in dem er seine größten Triumphe feierte. Er wurde 1982 in Leicester Weltmeister und gewann zwei Jahre später bei den Olympischen Spielen von Los Angeles die Goldmedaille. Zwischen 1979 und 1982 wurde Schmidtke zudem drei Mal an der Seite von Dieter Giebken Vize-Weltmeister im Tandem.

Nach dem Ende seiner Karriere betrieb der gelernte Rohrschlosser aus Köln-Worringen zunächst ein Sportgeschäft und arbeitete für einen deutschen Chemiekonzern. Fredy Schmidtke hinterlässt eine Ehefrau und zwei Söhne.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine