Tour Down Under

Greipel – Australien 2:2

25.01.2008  |  (Ra) – André Greipel (High Road) bietet bei der Tour Down Under den australischen Sprintern weiter erfolgreich Paroli. Der 25-jährige Rostocker entschied die 4. Etappe über 134 km von Mannum nach Strathalbyn vor dem Australier Mark Renshaw (Credit Agricole) und dem Spanier Jose Rojas (Caisse d’Epargne) für sich. Es war bereits Greipels dritter Sieg in Australien. Zuvor hatte er die 2. Etappe und am Sonntag das einleitende, aber nicht für die Gesamtwertung zählende Kriterium in Adelaide gewonnen.

Robert Förster (Gerolsteiner) konnte nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen und wurde Zehnter. Das Finale wurde überschattet von einem schweren Sturz. Nach einem Kopfstoß des Italieners Eila Rigotto (Milram) rund 300 Meter vor dem Ziel verlor Matthew Haymann (Rabobank) die Balance und ging spektakulär zu Boden. Der Australier, am Vortag noch Dritter, zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu. Rigotto, der jede Absicht bestritt und sich nach dem Rennen für den Vorfall entschuldigte, wurde von der Rennleitung von der Rundfahrt ausgeschlossen und muss eine Geldstrafe von umgerechnet 124 Euro bezahlen.

In der Gesamtwertung verteidigte Renshaw sein orangefarbenes Führungstrikot knapp. Der 25-Jährige liegt drei Sekunden vor Greipel und sechs vor seinem Landsmann Graeme Brown (Rabobank), der Tagessiebter wurde. Die Vorentscheidung über den Gesamtsieg wird am Samstag auf der vorletzten Etappe fallen. Auf den 147km rund um Willunga muss gut 20km vor dem Ziel der drei Kilometer lange Anstieg zum Old Willunga Hill bewältigt werden, wo in der Vergangenheit die Rundfahrt schon öfters entschieden wurde.

In der Sprintwertung behauptete Mark Renshaw seine Führung. Morgen wird für ihn aber wieder Allan Davis (UniSa) stellvertretend das Trikot des besten Sprinters tragen. Das Bergtrikot konnte der Belgier Philippe Gilbert (Fdjeux) erfolgreich verteidigen. Mit 30 Punkten führt er souverän vor seinen drei Verfolgern Mickael Delage (Fdjeux), Arkaitz Duran (Saunier Duval) und Stephane Poulhies (Ag2r), die allesamt 16 Zähler auf ihrem Konto haben.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • ZLM tour (1.Ncup, NED)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM