Fünf Rennen - drei Siege

Greipel mit imponierender Bilanz

25.01.2008  |  (Ra) – Fünf Rennen, drei Siege – André Greipels Bilanz in der gerade beginnenden Saison ist imponierend. Der Sprinter vom T-Mobile-Nachfolgeteam High Road fuhr am Freitag in souveräner Manier seinen zweiten Etappensieg bei der Tour Down Under ein, am Sonntag hatte er bereits das Kriterium in Adelaide für sich entschieden.

Greipel gegen die Australier – so könnte man den bisherigen Rennverlauf in Südaustralien zusammenfassen. Dabei zeigte sich der 25-jährige Rostocker in den Auseinandersetzungen mit der australischen Sprinterelite um Renshaw, Davis, Brown & Co., die bei ihrer Heimatrundfahrt besonders motiviert sind, in toller Frühform. Dazu liegt Greipel vor der für die Gesamtwertung wohl entscheidenden Etappe am Samstag auf dem zweiten Platz, nur drei Sekunden hinter Credit-Agridole-Kapitän Renshaw, der das orangefarbene Führungstrikot am Freitag verteidigte.

Chancen auf den Rundfahrtsieg rechnet sich der zweifache Etappensieger aber nicht aus. Schließlich muss am Samstag der längste Anstieg des Rennens bewältigt werden, der rund drei Kilometer lange Willunga Hill. "Ich bin nicht der schlechteste Bergfahrer, aber ich denke, da sind einige andere Teams wie CSC oder Caisse d'Epargne, die am Anstieg richtig Druck machen werden", zeigte sich Greipel bescheiden. Aber zum Abschluss am Sonntag könnte nochmals die Stunde des neuen High Road-Sprintstars schlagen: Dann beendet ein 88km langes Rundstreckenrennen in Adelaide den ersten ProTour-Wettbewerb der Saison. Ein dritter Sieg wäre nach Greipels Leistungen in dieser Woche alles andere als überraschend.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM