Rigotto nach Kopfstoß disqualifiziert

Hayman erfolgreich an der Schulter operiert

25.01.2008  |  (Ra) – Der im Finale der 4.Etappe der Tour Down Under schwer gestürzte Australier Mathew Hayman ist noch am Freitag erfolgreich operiert worden. Wie Rennarzt Peter Barnes mitteilte, seien dem Rabobank-Sprinter dabei eine Platte sowie mehrere Schrauben zur Stabilisierung der lädierten Schulter eingesetzt worden. Hayman fühle sich gut und könne wohl nach einer Woche Pause wieder mit dem Training auf dem Rad beginnen.

Hayman hatte rund 350 Meter vor dem Ziel vom Italiener Elia Rigotto (Milram) einen Kopfstoß erhalten, die Balance verloren und war spektakulär gestürzt. Rigotto entschuldigte sich nach dem Rennen für die Aktion, bestritt aber jede Absicht. Die Rennleitung disqualifizierte den 25-jährigen Italiener und belegte ihn mit einer Geldstrafe von umgerechnet 124 Euro.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Arnhem-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • USA Pro Challenge (2. HC, USA)
  • Tour of Borneo (2.2, MAS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM