Titelverteidiger sauer wegen Kürzung der Gage

Bartko sagt Start bei Berliner Sechstagerennen ab


Robert Bartko (LKT-Team Brandenburg) | Foto: ROTH

05.01.2012  |  Berlin (SID) - Robert Bartko hat seinen Start beim Berliner Sechstagerennen abgesagt und heftige Kritik an den Veranstaltern geübt. "Ich hätte gerne vor den tollen Berliner Fans meinen Titel verteidigt. Aber der Veranstalter hat mir leider keine andere Wahl gelassen", erklärte der Doppel-Olympiasieger von Sydney in einer Pressemitteilung. Grund der Absage sei eine geforderte Gagenkürzung von 30 Prozent durch den Veranstalter gewesen. Bereits im vergangenen Jahr habe er  eine Kürzung akzeptiert, so der 36-Jährige.

"Wenn die Eintrittspreise für die Fans gesenkt und das gastronomische Angebot günstiger geworden wäre, hätte ich ja noch Verständnis. Aber es geht dem Veranstalter nur um eine weitere Gewinnsteigerung. Das kann ich nicht akzeptieren", erklärte Bartko weiter. 2011 hatte der Potsdamer zusammen mit Roger Kluge die traditionsreichen Berliner Sixdays gewonnen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung vom 26. bis 31. Januar statt.

Zudem erklärte Bartko, mit seiner Absage eine Art Vorbildfunktion übernehmen zu wollen: "Wenn man sich als routinierter Fahrer auf solche extremen Gagenkürzungen einlässt, werden die Veranstalter so auch mit den jüngeren Fahrern umspringen. Damit wird auch dem Nachwuchs jede Perspektive genommen."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM