Drei Weltcup-Siege durch Vogel, Bötticher und Liß

Deutsche Bahn-Fahrer räumen in Glasgow ab


Stefan Bötticher siegte im Keirin vor Peter Lewis (li.) und Takashi Sakamoto. | Foto: Franz

18.11.2012  |  (rsn) - Beim Bahn-Weltcup im schottischen Glasgow haben die deutschen Starter gleich drei Siege eingefahren. Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel aus Erfurt gewann In der Sir-Chris-Hoy-Arena die Sprint-Entscheidung gegen die Britin Jessica Varnish und feierte den dritten Weltcup-Einzelerfolg in ihrer Karriere.

Auch im Keirin waren das Aufgebots des Bundes Deutscher Radfahrer BDR erfolgeich: Stefan Bötticher setzte sich vor dem Australier Peter Lewis und dem Japaner Takashi Sakamoto durch. Dritter wurde der Brite Jason Kenny, der allerdings kurz vor dem Ziel stürzte.

Für den dritten Sieg der Deutschen sorgte der 22-jährige Lucas Liß. Der Unnaer verwies im Omnium den Weltmeister Glenn O`Shea auf Rang zwei. Vor einem Monat war Liß bereits Europameister in dieser Disziplin geworden.

"Es ist erfreulich, dass sich vor allem unsere jungen Athletinnen und Athleten hier so durchsetzen konnten. Das ist eine Bestätigung für die gute Nachwuchsarbeit in unserem Verband," freute sich BDR-Sportdirektor Patrick Moster über den Auftritt der Deutschen.

.
Foto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM