Bahn-Weltcup BDR-Auswahl gewinnt überlegen die Nationenwertung

Deutsche holen sechsmal Gold in Glasgow


Die deutschen Starter haben in Glasgow die Nationenwertung gewonnen. | Foto: Franz

18.11.2012  |  (rsn) - Beim Bahn-Weltcup in Glasgow haben die deutschen Starter überlegen die Nationenwertung gewonnen.

Am dritten und letzten Tag drehten die Deutschen in der ausverkauften Chris-Hoy-Arena noch einmal auf: Kristina Vogel und Stefan Bötticher holten nochmals jeweils eine Goldmedaille. Mit insgesamt neun Medaillen - sechsmal Gold und dreimal Silber - sicherte sich Deutschland überlegen den ersten Platz.

Der erst 20 Jahre alte Bötticher holte nach Gold im Teamsprint und im Keirin einen weiteren Sieg im Sprint. Nach Bestzeit in der Qualifikation setzte sich der Youngster im Finale gegen seinen Teamkollegen Robert Förstemann in zwei Läufen durch. Gemeinsam mit René Enders hatten Bötticher und Förstemann bereits den Teamsprint gewonnen.

Ebenfalls ihre dritte Medaille gewann am Schlusstag Kristina Vogel. Nach ihrem Sieg im Sprint und Silber im 500-Meter-Zeitfahren war die Teamsprint-Olympiasiegerin auch im Keirin nicht zu schlagen. Die 22-Jährige siegte vor der Russin Ekaterina Gnidenko und der Chinesin Wai Sze Lee.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM