Armstrongs Teamchef soll zur Kooperation bereit sein

Gesteht nun auch Bruyneel?


Lance Armstrong und sein langjähriger Teamchef Johan Bruyneel | Foto: ROTH

18.01.2013  |  (rsn) – Packt nach Lance Armstrong nun auch dessen langjähriger Teamchef Johan Bruyneel aus? Wie die Zeitung Het Laatste Nieuws am Freitag auf ihrer Internetseite berichtete, will der Belgische Radsportverband den 48-Jährigen so schnell wie möglich anhören. Und Bruyneel scheint laut HLN.be bereit zu sein auszusagen. „Er hat jetzt zugestimmt, mit der Untersuchungskommission zu kooperieren", wurde Bundesanwalt Jaak Fransen zitiert.

Der Verband leitete die Untersuchung bereits im Jahr 2010 in Folge des Dopingeständnisses von Floyd Landis ein. Bruyneel bestritt damals aber, etwas mit den Dopingmachenschaften zu tun zu haben. Erst mit der Veröffentlichung des Abschlussberichts der US-Anti-Doping-Agentur USADA sei der Stein wieder ins Rollen gekommen, hieß es.

„Wir wollen ihn die Chance geben, seine Version des Sachverhalts zu geben und so haben wir ihn vor einigen Tagen erneut kontaktiert. Wir planen ein Treffen in naher Zukunft und wir müssen abwarten und sehen, ob er tatsächlich gesteht“, erklärte Fransen, der sich nicht zu Details äußern wollte. „Ich bin verpflichtet zu schweigen und kann nur sagen, dass wir sehen werden, ob er Verstöße gegen unsere Anti-Doping-Regeln begangen hat", schloss der Bundesanwalt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM