Afrikameisterschaften weiter in Südafrikas Hand

Moolman holt auch den Straßentitel

Foto zu dem Text "Moolman holt auch den Straßentitel"
Ashleigh Moolman (Lotto-Belisol Ladies) | Foto: ROTH

04.12.2013  |  (rsn) - Ashleigh Moolman Pasio (Lotto-Belisol Ladies) hat nach dem Einzelzeitfahren auch das Straßenrennen der Frauen bei den Afrikameisterschaften im ägyptischen Sharm El Sheik gewonnen. Die 27-jährige Drittplatzierte des diesjährigen Fleche Wallone, die im kommenden Jahr für das Team HiTec Products UCK an den Start gehen wird, setzte sich im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe nach 93 Kilometern vor Vera Adrian (Namibia) und Wehazit Kidane (Eritrea) durch.

Damit holte die Südafrikanerin ihrem Land die siebte Gold-Medaille bei den diesjährigen Kontinentalmeisterschaften. Zuvor hatte ihre Landsfrau Monique Gerber bei den Juniorinnen am Mittag das sechste südafrikanische Gold gesichert. Sie gewann über 40 Kilometer vor Ägyptens Ebtesam Zayed Ahmed und einer weiteren Südafrikanerin, Mikayla Oliver.

Das einzige Rennen, dass die Südafrikaner am Mittwoch nicht gewannen, war das der männlichen Junioren. Dort belegte Ivan Venter, der am Montag das Einzelzeitfahren gewonnen hatte, den dritten Platz. Gold ging an den Marokkaner Abderrahim Zahiri, Silber holte Algeriens Abderrahmane Mansouri.

Im Medaillenspiegel baute Südafrika mit seinen zwei Gold-Medaillen die Führung selbstverständlich weiter aus. Neben sieben Gold- stehen nun drei Silber- und vier Bronze-Medaillen zu Buche. Eritrea hat auf Platz zwei nun drei Mal Gold, ein Mal Silber und ein Mal Bronze. Marokko ist mit einer Gold- und einer Silber-Medaille nun Dritter.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine