Sechs bis acht Wochen Zwangspause

Coquard bricht sich Schulterblatt und fällt für Ruta del Sol aus


Bryan Coquard (Direct Energie) | Foto: Cor Vos

16.02.2016  |  (rsn) – Nach seinem erfolgreichen Saisoneinstieg mit zwei Etappensiegen beim Etoile de Bessèges (2.1) hat Bryan Coquard einen frühen Rückschlag einstecken müssen. Der Sprinter des französischen Zweitdivisionärs Direct Energie zog sich am Dienstag bei einem Trainingssturz einen Bruch des rechten Schulterblatts zu und wird nicht an der am Mittwoch beginnenden Andalusien-Rundfahrt (Ruta del Sol) teilnehmen können.

Wie Direct Energie auf seiner Homepage mitteilte, war Coquard bei schlechtem Wetter auf einem Zeitfahrrad in Begleitung seiner Teamkollegen Sylvain Chavanel und Arthur Pichot unterwegs, als er beim Überholen eines LKW von einer Windböe erfasst wurde. Der 23-Jährige wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo die Fraktur festgestellt wurde.

"Bryan bleibt sehr optimistisch und behält sein charakteristisches Lächeln. Wir wünschen ihm eine schnelle Erholung“, schrieb Direct Energie. Es wird wohl beim Wunsch bleiben, denn Coquard droht nun eine Zwangspause von bis zu zwei Monaten. Damit wird er für Paris-Nizza und zahlreiche andere wichtige Frühjahrsrennen ausfallen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Colombia (2.2, COL)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM