2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008
2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998
1997 | 1996

Belgien, 02.04.2017

Flandern-Rundfahrt (1.UWT)

Streckenkarte vergrößernNeuer Start in Antwerpen, die "Muur“ nach fünf Jahren Abstinenz wieder im Programm, das Finale auf altbekanntem Terrain – das sind die Eckdaten der 101. Flandern-Rundfahrt, deren Verlauf am Mittwoch vorgestellt wurde.

Die Strecke der Ronde 2017 ist insgesamt 259,5 Kilometer lang und weist damit knapp fünf Kilometer mehr auf als die diesjährige Jubiläumsausgabe, die im vergangenen Jahr Weltmeister Peter Sagan gewann. Nach dem Startschuss am 2. April in der Hafenstadt Antwerpen - die Brügge nach 19 Jahren ablöst - führt der Parcours über den früheren Startort Sint-Niklaas, Zogge – Heimatort von Olympiasieger Greg Van Avermaet -, Berlare, Aalst und Erpe-Mere zu den beiden Kopfsteinpflasterpassagen Lippenhovenstraat und Paddestraat in die flämischen Ardennen, wo dann insgesamt 18 Hellingen warten, die berühmten kurzen, aber steilen Anstiege.

Die Anzahl der Hellingen ist im Vergleich zum Vorjahr unverändert, nur werden die Anstiege Molenberg, Valkenberg und Kaperij durch Ten Bosse, die Mauer von Geraardsbergen und den Pottelberg abgelöst. Dabei ist die Rückkehr der bis zu 20 Prozent steilen Muur die von den Fans wohl am heißesten herbeigesehnte Änderung. Allerdings wird der berühmte Kopfsteinpflasteranstieg hinauf zur Kappelle von Geraardsbergen keine entscheidende Rolle spielen, denn vom Ende des achten Anstiegs des Tages stehen noch 95 Rennkilometer an.

Nach dem neu ins Programm genommenen Pottelberg sind die letzten 75 Kilometer identisch mit denen der letztjährigen Ausgabe, inklusive der letzten und entscheidenden neun Hellingen. Kanarieberg, Kwaremont, Paterberg, Koppenberg folgt die flache Kopfsteinpflasterpassage Mariaborrestraat, ehe es über Steenbeekdries, den Taaienberg und den Kruisberg geht. Das große Finale bildet die zweite Passage über das Oude-Kwaremont-Paterberg-Double. Die Spitze des letzten Anstiegs ist zwölf Kilometer vom Ziel in der Minderbroedersstraat in Oudenaarde entfernt.

"FLANDERN-RUNDFAHRT"  |  NACHRICHTEN

Flandern-Pechvogel vom Sturz erholt

Naesen vor Paris-Roubaix optimistisch: "Siegen? Wieso nicht?"

05.04.2017  |  (rsn) - Nach dem Sturz am Oude Kwaremont sprachen am Sonntag alle über Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und Olympiasieger Greg Van Avermaet (BMC). Dabei ging völlig unter, dass auch Oliver Naesen Leidtragender war, als Sagan 17 Kilometer vor dem Ziel der Flandern-Rundfahrt stürzte. Der... Jetzt lesen

Sieg auf 2. Baskenland-Etappe, Matthews behält Gelb

Albasini hängt die Konkurrenten mit großem Gang ab

04.04.2017  |  (rsn) - Michael Albasini (Orica-Scott) ist ein Mann für wichtige Rennen. Das bewies der 36 Jahre alte Schweizer auch am Dienstag wieder, als er die 2. Etappe der 57. Baskenland-Rundfahrt für sich entschied und seinen ersten Saisonsieg feierte. Damit hat Albasini 13 seiner letzten 15 Siege bei... Jetzt lesen

Heute kurz gemeldet

Gilbert mit kurzer Rennpause, Vanmarckes Roubaix-Start gefährdet

04.04.2017  |  (rsn) - Nach seinem Sieg bei der Flandern-Rundfahrt wird Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) eine kurze Rennpause einlegen und sich auf die Ardennenklassiker vorbereiten. Damit wird der Belgische Meister auch nicht am Sonntag beim 115. Paris-Roubaix starten, wo Teamkollege Tom Boonen seine... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten "Flandern-Rundfahrt"
03.04.2017    Die 101. Flandern-Rundfahrt in acht Szenen 03.04.2017    Arndt: "Agressiver und aufmerksamer um jede Position fighten" 03.04.2017    Gilbert: "Viele dachten, ich sei verrückt - ich auch" 03.04.2017    Sagan nach "Ronde"-Sturz: "Es war mein Fehler" 03.04.2017    Übermütiger Politt vor der "Muur" zurückgepfiffen 02.04.2017    Degenkolb: "Das habe ich nicht erwartet" 02.04.2017    Video: Boonens Defekt-Pech am Taaienberg 02.04.2017    Greipel: "Ich will nicht immer auf die Sprints warten" 02.04.2017    Gilbert feiert seinen "Ronde"-Triumph zu Fuß 02.04.2017    Highlight-Video der 101. Flandern-Rundfahrt 02.04.2017    Video: Peter Sagans Sturz am Oude Kwaremont 02.04.2017    Gilbert triumphiert, Sagan gestürzt, Degenkolb Siebter 02.04.2017    Sagan: "Das wird eine große Kinder-Überraschung“ 02.04.2017    Van Avermaet gegen Sagan - oder schlägt Quick-Step zu? 02.04.2017    Brechen die Belgier den Bann? 02.04.2017    Selig fährt nach 16.000 belgischen Rennkilometern endlich die Ronde 01.04.2017    Degenkolb: Aus dem Schatten der Top-Favoriten zum Ronde-Coup? 01.04.2017    Feuerwerk vor bester Kulisse des Jahres 01.04.2017    Die letzte Ronde: Boonen markiert die coole Socke 01.04.2017    Denz: "Ausreißergruppe? - Das wäre meine Wunschsituation" 01.04.2017    Colbrelli gibt trotz Trainingsunfall Flandern-Debüt 31.03.2017    Martin und Kristoff hoffen auf den "Kwiatkowski"-Effekt 31.03.2017    Vier Deutsche und Pöstlberger als Sagan-Helfer zur "Ronde" 31.03.2017    Vanmarcke Kapitän, van Baarle aussichtsreicher Joker 30.03.2017    Peeters: "Wir fahren mit Sagan - unterstützen ihn aber nicht" 30.03.2017    Demol: Cancellara als Vorbild für Degenkolb 30.03.2017    Orica-Scott: Flandern-Sieg als Traum-Szenario 29.03.2017    Schmidt: "Tony Martin hat auch bei der Ronde seine Freiheiten" 29.03.2017    Van Avermaet: "Jetzt bin ich an der Reihe" 29.03.2017    "Die Ronde wird nicht nur ein Duell Van Avermaet gegen Sagan" 27.03.2017    Gelingt Naesen auch bei der "Ronde" ein Spitzenergebnis? 27.03.2017    Van Avermaet fürchtet sich bei der "Ronde" nur vor einem Sturz 01.03.2017    101. Flandern-Rundfahrt mit sieben Wildcard-Teams
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of China II (2.1, CHN)
PROFI-TEAMS