Anzeige
Anzeige
Anzeige

Italiener trug zwei Tage das Rosa Trikot

De Marchi nach schwerem Sturz raus aus dem Giro

Foto zu dem Text "De Marchi nach schwerem Sturz raus aus dem Giro"
Alessandro De Marchi (Israel Start-Up Nation) | Foto: Cor Vos

20.05.2021  |  (rsn) - Alessandro De Marchi (Israel Start-Up Nation), der zwei Tage lang das Rosa Trikot des Giro d’Italia trug, hat das Rennen nach einem Sturz im Frühstadium der 12. Etappe aufgeben müssen. Der 35-jährige Italiener war in einer frühen Ausreißergruppe unterwegs, als er nach 27 Kilometern zu Fall kam. Wie die TV-Bilder zeigten, wurde De Marchi noch an der Strecke erstversorgt und dann in einem Krankenwagen abtransportiert.

Sein Team teilte kurz darauf mit, dass der Fahrer bei Bewusstsein sei und keine Kopfverletzungen erlitten habe. Kurz nach De Marchi stieg auch sein Teamkollege Alex Dowsett vom Rad. Wie es hieß, habe der Brite, der 2020 die damalige 8. Giro-Etappe gewonnen hatte, mit Magenproblemen zu kämpfen.

Anzeige

Bereits gestern musste Israel Start-Up Nation einen ersten Rückschlag verkraften, als Kapitän Daniel Martin auf der Schotter-Etappe nach Montalcino mehr als sechs Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Egan Bernal (Ineos Grenadiers) kassierte und im Klassement vom achten auf den 18. Platz zurückfiel.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Tour de Hokkaido (2.2, JPN)
Anzeige